Advertisement
Donnerstag, 23.11.2017 (47.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten arrow Nachrichten arrow Bombendrohung gegen Einkaufscenter
Bombendrohung gegen Einkaufscenter

Image(Ki) Nach Eingang einer Bombendrohung im Einkaufscenter "Sachsenallee" am Dienstagabend war dort für mehrere Stunden die Polizei im Einsatz. Die Drohung war gegen 18.20 Uhr per Telefon eingegangen. Daraufhin informierte das Centermanagement die Polizei und schloss gleichzeitig die Einkaufsmeile. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich ca. 1.200 Personen, Kunden und Mitarbeiter, in dem Center. Polizisten unterstützten die Räumung, die gegen 20.25 Uhr abgeschlossen war. Danach durchsuchte die Polizei das Center nach sprengstoffverdächtigen Gegenständen. Dabei kamen auch zwei Sprengstoffsuchhunde zum Einsatz. Zunächst wurden das Kaufland einschließlich Getränkemarkt sowie der Media-Markt durchsucht. Gegen 21.45 Uhr konnte für diese Bereiche Entwarnung gegeben werden. Die übrigen Geschäfte und Einrichtungen sowie das Parkhaus wurden im Verlaufe der Nacht überprüft. Nach knapp vier Stunden war die Durchsuchung des Centers beendet. Es wurde nichts Verdächtiges gefunden. Im Einsatz waren insgesamt über 50 Polizisten, darunter 19 Beamte der Bereitschaftspolizeiabteilung Chemnitz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Diese werden wegen Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten geführt.