Advertisement
Montag, 23.10.2017 (43.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Heavy 24 am Stausee Oberrabenstein

Heavy 24 am Stausee OberrabensteinHeavy 24 - eines der größten und auch beliebtesten 24-Stunden Mountainbike-Rennen Deutschlands. Es erlebte in diesem Jahr die 11. Auflage. Dass das so ist, ist nicht nur den Radsport-Enthusiasten zu verdanken, sondern ebenso den Sponsoren, ohne die heutzutage fast nichts mehr geht. Ein Sponsor, der auch in diesem Jahr wieder dazu beitrug, dass sich die Räder am Stausee Oberrabenstein drehten, war die Firma Normteile Lindner aus Ehrenfriedersdorf - das Unternehmen, das Präzision und Geschwindigkeit liebt. Deshalb verwundert es nicht, dass der Chef Jens Lindner bei Heavy24 selbst mit auf das Rad steigt. 2014 und 15 fuhr er im 8er-Team. In diesem Jahr wagte er den Start im Zweierteam. Die Konkurrenz war groß. Neben 2 Frauen- und 10 Mix-Teams bestritten 42 Männerteams das 2er Rennen. Mittendrin die BB-Erz-Ritter. Die zwei waren, was das gesteckte Ziel beim 11. Heavy24 angeht, sehr bescheiden: Ankommen! Die Erz-Ritter zeigten in der Vergangenheit bereits, dass sie nicht zu unterschätzen sind. Platz 7 belegten sie 2015. Fehlen durfte  in diesem Jahr ebenfalls nicht das Event-Team aus Kändler. Ein 8er, zwei 4er und drei 2er Teams gingen an den  Start - dazu Uwe Wrazidlo als Einzelfahrer. Allesamt machten sie sich daran, in 24 Stunden soviel wie möglich Runden auf dem 9,2 Kilometer langen Rundkurs zurückzulegen. 24 Stunden heißt, dass auch in der Nacht gefahren wurde. Traditionell fand auch wieder das Kids-Race statt, bei dem Kinder im Alter von 4 bis 14 Jahre auf einem kleinen Parcours um gute Platzierungen kämpften. Der BB-Erz-Ritter Markus Lämmel belegte in der Altersklasse 9 bis 11 Jahre den 10. Platz. Nach 24 Stunden war auch für die großen BB-Erz-Ritter das Rennen beendet - genau am 11. Juni Punkt 12 Uhr. Das 2er Team Lindner und Ihmels belegte mit 58 Teamrunden den 7. Platz . Die 2er Event-Teams belegten die Plätze 14, 20 und 23. Das Vierer-Event-Männer-Team wurde 16. und der Vierer-Mix 13. Das 8er-Event-Team erkämpfte sich den 24. Platz - den 27. Platz belegten die BB-Erz-Ritter, die damit 35 andere Teams hinter sich ließen. Der Event-Team-Einzelfahrer Uwe Wradzidlo wurde 49. - insgesamt waren 87 männliche und 5 weibliche Einzelfahrer am Start.