Advertisement
Mittwoch, 28.06.2017 (26.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Motorradfahren mit Heimkindern

Verein Krad-Wanderer - Bike and FriendsLimbach-Oberfrohna - Wenn man etwas vom Tag haben will, dann muss man früh aufstehen. Das taten am 10. Juni die Biker, die sich um 9 Uhr im Feriendorf Hoher Hain in Limbach-Oberfrohna trafen. Kein gewöhnliches Bikertreffen, sondern eins für einen guten Zweck, der Heimkinderfahrt. Die organisiert der Verein Krad-Wanderer - Bike and Friends. Kinder aus mehreren Heimen der Region werden von den Krad-Wanderer unterstützt.  An der Ausfahrt zum Sachsenring nahmen Kinder aus aus Heimen in Limbach-Oberfrohna, aus Chemnitz, Pobershau und Meerane teil. Limbach-Oberfrohnas Bürgermeister Carsten Schmidt würdigte bei seiner Begrüßung, was die Krad-Wanderer auf die Beine stellen. Er erhielt auch diesmal den Talisman der Heimkinderfahrt, einen Teufel. Dass so viel Kinder einen schönen Tag erleben können, liegt daran, dass die Idee der Krad-Wanderer vor Zeiten großen Anklang fand und noch bis heute findet. Es sind nicht nur Biker aus der Region, die die Heimkinderfahrt unterstützen. An der diesjährigen Ausfahrt beteiligten sich Motorradfahrer aus vier Bundesländern. Mit so viel Unterstützung im Rücken, können die Krad-Wanderer optimistisch in die Zukunft blicken.