Advertisement
Montag, 23.10.2017 (43.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Führungen durch die unterirdischen Gänge von Schloss Lichtenstein

Führungen durch die unterirdischen Gänge des SchlossesDas Schloß Lichtenstein. Viele Jahre war es Interessierten nicht möglich, einen Blick hinter das große Tor zu werfen. Seit es seit 2014 einen neuen Besitzer hat, öffnete sich das Tor schon viele Male für Besucher im Rahmen verschiedener Veranstaltungen. Möglich wurden auch wieder Führungen durch die unterirdischen Gänge des Schlosses. Eine Extraführung gab es am 4. Oktober für  die Kinderhilfe Lichtenstein. Am 4. Oktober hatte der Burghauptmann von Lichtenstein die Schlüsselgewalt über die Schloss-Unterwelt. Vor allem für die Kinder war die neu. Sie nahmen die Folterkammer und den Hungerturm in Augenschein. Vom Burghauptmann, der im wirklichen Leben Christian Bretschneider heißt und auch als Nachtwächter in Lichtenstein unterwegs ist, erfuhren sie dazu viele interessante Dinge, so aus dem Leben der Bauern und Handwerker anno dazumal. Besichtigt wurde noch anderes unter der Erde, so die Gänge mit zahlreichen Nischen, die Einlagerungszwecken dienten. Ein spannender Einstieg in die Herbstferien. Unterstützung gibt es jede Menge für die Kinderhilfe Lichtenstein. Aus diesem Grund ist es möglich, daß Kinder, deren Eltern nicht zu den gut Betuchten gehören, ebenfalls eine abwechslungsreiche Ferien- und Freizeit erleben. Es gibt viel zu entdecken in der Welt da draußen. Aber, das erfuhren die Kinder am 4. Oktober: Lichtenstein ist auch sehr spannend, vor allem, wenn man die Stadt nicht nur an der Oberfläche,  sondern auch in der Tiefe betrachtet.