Advertisement
Donnerstag, 23.11.2017 (47.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Erster stadteigener Blitzer

Erster stadteigener Blitzer Limbach-Oberfrohna - Das ist er - der neue Mitarbeiter der Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna. Vorgestellt wurde Leivtec XV3 am 5. Oktober bei einem Pressegespräch von Thomas Luderer, kommissarischer Leiter des Fachbereiches Ordnungsangelegenheiten. Das ist Leivis freundliches Gesicht. Er kann aber auch unfreundlich - bei Geschwindigkeitsübertretungen, denn er ist ein Blitzer. Blitzen sieht man ihn allerdings nur bei trübem Wetter oder bei Dunkelheit. Limbach-Oberfrohna darf seit 2010 Verkehrsüberwachungen mit Blitzgeräten durchführen. Neu ist, dass die Große Kreisstadt nun ein eigenes Gerät besitzt und einsetzt. Die vordem von Fremdfirmen erbrachte Leistung musste bezahlt werden. Zudem konnte der Einsatz nicht flexibel gestaltet werden - ungünstig bei unvorhergesehenen  Ereignissen - wie zum Beispiel Wetterkapriolen. Die Verkehrsüberwachung mit Blitzgeräten ist nur ein kleiner Teil der Verkehrsmaßnahmen, die Limbach-Oberfrohna jährlich durchführt. Seit 2014 gibt es ein Handlungskonzept zu Minimierung der Gefährdung durch den fließenden Verkehr im Bereich von Schulen und Kindergärten. Im Einsatz sind zudem Verkehrsdaten-Meßgeräte, die allerdings nicht sichtbar sind und an unterschiedlichen Stellen angebracht werden.