Advertisement
Donnerstag, 23.11.2017 (47.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Lutherlinde gepflanzt

Lutherlinde gepflanztHohenstein-Ernstthal - Am Spielplatz im Hohenstein-Ernstthaler Jahnpark herrschte am 17. Oktober reges Treiben. Es ging nicht um den Spielplatz, sondern um die Parklandschaft, die an diesem Tag um einen Baum reicher wurde. Der Trend, Denkmäler zu errichten und Pflanzungen vorzunehmen, die an Luther erinnern sollen, kam im 19. Jahrhundert auf. Vom Stadtchronisten Wolfgang Hallmann war zu erfahren, wo man  in Hohenstein-Ernstthal und Umgebung solches tat. Das 500. Reformationsjubiläum ist in diesem Jahr Anlass, neue Bäume zu pflanzen, so auch in Hohenstein-Ernstthal, wo man sich aus für eine Pflanzung im Jahnpark entschied. Gedanken zu Martin Luther und die Reformation gab es von der evangelisch-lutherischen Pfarrerin Anke Indorf. Vielleicht erinnert sich so mancher daran, wenn er im Jahnpark spazieren geht - vorbei an der neuen Lutherlinde. Doch nicht nur die ist neu. Neu ist ebenfalls der alte Reformationsstein auf dem Pfaffenberg, der im Anschluß vom Erzgebirgsverein übergeben wurde. Der hatte sich zur Aufgabe gemacht, den 100 Jahre alten Stein zu restaurieren.