Advertisement
Montag, 18.12.2017 (51.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Lichtinstallation in Betrieb genommen

der lange LulatschChemnitz - Jetzt leuchtet es - das mit 302 Metern höchste Bauwerk von Chemnitz - der Schornstein des Heizkraftwerkes, der, weil aus allen Himmelsrichtungen schon von weitem sichtbar, zum Wahrzeichen der Stadt wurde. Mit der Lichtinstallation, die am 13. November in Betrieb genommen wurde, ist dieses nun dazu noch eine besondere Attraktion - nämlich das wahrscheinlich weltweit höchste Kunstwerk. Dem vorausgegangen war eine Sanierung des Schornsteins durch eins - Energie in Sachsen - von 2011 bis 2013. Die Außenhülle wurde nach dem Entwurf des französischen Künstlers Daniel Buren gestaltet. 7 Farbabschnitte, die in der Nacht angestrahlt werden. Das Lichtdesign wurde von einer Dresdner Firma geplant und umgesetzt. Die Installation besteht aus 168 LED-Leuchten - mit je 100 LED. Betrieben werden die Leuchten mit 60 Watt, so sollen sie 100.000 Stunden in der Nacht halten, heißt rund 3 Jahrzehnte in Betrieb sein. An- und ausgeschaltet werden sie mittels Schaltuhr.