Advertisement
Donnerstag, 18.01.2018 (03.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Mettenschicht am Lampertus-Schacht

Mettenschicht am Lampertus-Schacht Hohenstein-Ernstthal - Schnee gab es schon lange nicht zur Mettenschicht am Lampertus-Schacht in Hohenstein-Ernstthal - um so schöner  war es diesmal, denn der Freundeskreis Geologie und Bergbau lud zur mittlerweile 20. Mettenschicht ein. Anfänglich reichte für die Besucher die Kaue - das ist schon lange nicht mehr so. Die Hohenstein-Ernstthaler Mettenschicht ist inzwischen eine platzfüllende Angelegenheit. Wie gewohnt, eröffnete der Vorsitzende die Veranstaltung mit dem Grubenbericht. Die Mitglieder des Vereins leisteten auch 2017 in drei Arbeitsgruppen eine Menge Arbeit - ober und unter Tage. Unter Tage vor allem auch deshalb, weil die ehemalige Fundgrube St. Lampertus ein Besucherbergwerk ist. 2018 sind nicht nur Besucher zur Befahrung eingeladen. Es stehen wieder zahlreiche Arbeiten an. Die unteren Räume wurden bereits saniert, hier wird die Geschichte des Hohenstein-Ernstthaler Bergbaus präsentiert. Damit die Geschichte des Freundeskreises Geologie und Bergbau nicht irgendwann endet, wird Nachwuchs benötigt, der in die Fußstapfen der Väter oder Großväter tritt. Den Nachwuchs gibt es. Drei Mitglieder der Jugendgruppe wurden zur 20. Mettenschicht zum Knappen geschlagen - auf das zuvor angelegte Arschleder. Tradition ist es, Jahr für Jahr dem Vorsitzenden für seine geleistete Arbeit zu danken. Nach dem offiziellen Teil ging man zum gemütlichen über - musikalisch begleitet vom Posaunenchor.