Advertisement
Sonntag, 25.02.2018 (08.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

Neujahrsplausch der WG Limbach-OberfrohnaLimbach-Oberfrohna - Das Kontakt-Haus war am 11. Januar der Treffpunkt für den 3. Neujahrsplausch der Wohnungsgenossenschaft Limbach-Oberfrohna. Vorstandvorsitzende Iris Weißbach und ihr Team konnten dazu zahlreiche Genossenschaftsmitglieder zu einem stimmungsvollen Abend begrüßen.Zu einem schönen Abend gehört natürlich auch die kulinarische Versorgung der Gäste. Und da hatte die Wohnungsgenossenschaft gut vorgesorgt. Insgesamt wurden 25 Brote zu Leberwurst- und Schmalzstullen verarbeitet. 200 Bratwürste warteten auf hungrige Genossenschaftsmitglieder. 17 Kanister Glühwein sorgten für beste Stimmung. Wer mochte, bekam das Heißgetränk auch mit einem Schuss Eierlikör. Ebenfalls ein Garant für gute Stimmung war "Doc Lehman" mit seinen musikalischen Einlagen.

weiter …
 

ImageChemnitz/Röhrsdorf - Uwe Herrmann, der Vorsitzende des Röhrsdorfer Gewerbevereins, konnte am 10. Januar zahlreiche Gäste zum traditionellen Neujahrsstammtisch begrüßen. Die Gewerbetreibenden hatten, zusammen mit dem Heimatverein und dem Ortschaftsrat, in die Eventhalle des Hotels "Röhrsdorfer Hof" eingeladen. Musikalisch wurde der Abend von den Hortkindern eingeleitet. Die Dritt- und Viertklässler zeigten, was sie alles auf ihren Instrumenten gelernt haben. Als erstes trat Jörn Händel, der Vorsitzende des Heimatvereins ans Rednerpult. Er bedankte sich vor allem bei jenen, die den Verein bei der Restaurierung der Röhrsdorfer Weihnachtspyramide unterstützt haben. Auch Ortsvorsteher Joachim Siegel richtete ein Grußwort an die Anwesenden. Er gab einen Ausblick auf die Vorhaben des Ortschaftsrates im Jahr 2018. Außerdem dankte Joachim Siegel der Stadt Chemnitz für die gute Zusammenarbeit mit dem Ortschaftsrat. Beim Neujahrsstammtisch des Röhrsdorfer Gewerbevereins ist die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig ein gern gesehener Stammgast. In diesem Jahr war sie aber aus terminlichen Gründen verhindert. Ihre besten Grüße überbrachte Stadtkämmerer Sven Schulze. Außerdem hatte er jede Menge gute Nachrichten aus Chemnitz mitgebracht. So ist die Stadt im letzten Jahr um 540 Einwohner gewachsen, die Arbeitslosenquote sei gesunken und die Einnahmen aus der Grund- sowie der Gewerbesteuer gestiegen. Eine Steuer- und Abgabensenkung ist aber nicht vorgesehen, so der Stadtkämmerer. Der Neujahrsstammtisch dient zum Austausch der Gewerbetreibenden untereinander und hilft den Unternehmern mit der Politik ins Gespräch zu kommen. Wer im Röhrsdorfer Gewerbeverein mitarbeiten möcht ist immer herzlich willkommen. Ein besonderer Dank an diesem Abend ging an die Betreiberin des Röhrsdorfer Hofes, Romy Dickhardt. Sie und ihr Team hatten einen großen Anteil am Gelingen der Veranstaltung.

 

weiter …
 

Stadtbibliothek jetzt auch online erreichbarLimbach-Oberfrohna - Die Stadtbibliothek in Limbach-Oberfrohna ist jetzt auch online zu erreichen. Die Leiterin Katy Barthel stellte bei einem Pressegespräch am 18. Januar den Internetauftritt vor. Unter www.bibliothek-limbach-oberfrohna.de kann man im Onlinekatalog den Bestand der Bibliothek in Augenschein nehmen, E-Medien ausleihen, sich über Veranstaltungen, Serviceangebote und vieles mehr informieren.  Der Internetauftritt ist ein weiteres Angebot für die Nutzer der Bibliothek und ist zugleich Werbung. Katy Barthel nutzte das Pressegespräch, um auf das Jahr 2017 zurückzublicken. In dem gab es zahlreiche Neuanmeldungen. Geplant ist für die Zukunft, verschiedene Veranstaltungen zusammen mit Kooperationspartnern auf die Beine zu stellen. Die erste findet im Februar statt und wird gemeinsam mit der Bürgerakademie des Vereins L.O.s geht's veranstaltet. Der diesjährige Tag der offenen Tür findet am 3. März statt. Informieren kann man sich, wie bereits erwähnt, nun auch über www.bibliothek-limbach-oberfrohna.de

 

weiter …
 

Auch in diesem Jahr möchten wir allen Zuschauern ein schönes und frohes Weihnachten wünschen! Ein ganz herzlicher Dank gebührt an dieser Stelle aber auch unseren Werbekunden für das entgegengebrachte Vertrauen. Ohne sie gäbe es kein Regionalfernsehen, da wir uns ausschließlich durch Werbegelder finanzieren! Auch dieses Jahr möchten wir mit einem Musikvideo etwas Freude schenken. Ganz besonderer Dank an dieser Stelle also auch an die Band Erzgebilly, dass sie diesen Spass mitgemacht haben!

 

Weihnachtsmärkte der RegionBräunsdorf/Lunzenau/Wolkenburg - Der Platz platzte aus allen Nähten, obwohl hauptsächlich fast nur Bräunsdorfer den Weihnachtsmarkt an der Unteren Hauptstraße besuchten. Ein absolutes Muss für die Ortsansässigen, obwohl der Weihnachtsmarkt noch nicht die Tradition hat, wie viele andere. Neben aller Kuscheligkeit, gibt es ein weihnachtliches Programm und weihnachtliche Bewirtung. Zu den kleineren Weihnachtsmärkten in der Region gehört ebenfalls der in Lunzenau, der öffnete ebenso am 16. Dezember für Besucher. Für weihnachtliches Flair sorgten die Lunzenauer Vereine gemeinsam mit den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr und verschiedenen Einrichtungen der Stadt an der Mulde. Auch an der Mulde gelegen Limbach-Oberfrohnas Ortsteil Wolkenburg. Auf dem Hof des Schlosses fand am 16. und 17. Dezember ein historischer Weihnachtsmarkt statt. Gemütlich und unter anderem mit handgemachter Musik von Lowlander:

weiter …
 

überdachter MopedstellplatzLimbach-Oberfrohna - Er wurde zwar schon im Oktober errichtet, aber erst jetzt, aufgrund der Berufstätigkeit der verantwortlichen Akteure, offiziell an die Schüler vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Limbach-Oberfrohna übergeben - der überdachte Moped-Stellplatz. Rund 5000 Euro investierten die Initiatoren und dazu zahlreiche Arbeitsstunden. Der überdachte Moped-Stellplatz ist nicht das einzige Projekt, das für die Schüler angeschoben wurde. Von Seiten des Fördervereins gibt es bereits Überlegungen für weitere Projekte, über die werden die Mitglieder beim nächsten Treffen Anfang 2018 diskutieren.

weiter …
 

Anzeige

Wohnen in Lichtenstein - der Stadt im Grünen

 

Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt Limbach-Oberfrohna -  Der städtische Bauhof in Limbach-Oberfrohna ist in die Jahre gekommen - das ist nicht zu übersehen. Ein Neubau ist schon seit langem geplant. Anfang 2016 begann man Nägel mit Köpfen zu machen: der Auftrag zur Planung wurde vergeben - zur Sanierung und dem Neubau am bisherigen Standort des Bauhofes. Aufgrund verschiedener Umstände ging man von dem Vorhaben ab und entschied sich für einen Komplettneubau am Friesenweg. Die Planungen laufen und der Stadtrat gab grünes Licht. Der endgültige Startschuss für das Projekt fiel nun sozusagen am 21. Dezember. Sachsens Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt war zu Gast, um den Bauhofmitarbeitern ihr Weihnachtsgeschenk zu überreichen. Ein Fördermittelbescheid in Höhe von 1,26 Millionen Euro. Entgegen nahm den der Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel im Rahmen eines Pressegespräches. Das Geld stammt aus dem Förderprogramm "Brücken in die Zukunft". Mit dem wurden 800 Millionen Euro für die Investition in die kommunale Infrastruktur zur Verfügung gestellt. 156 Millionen Euro kamen vom Bund, 322 Millionen von kommunaler Seite und genauso viel vom Freistaat Sachsen. Aus den Budgets Bund und Sachsen nutzte Limbach-Oberfrohna bereits 5 Millionen Euro für verschiedene Projekte. Investiert wurde unter anderem in den ersten Bauabschnitt des Rathausplatzes.

weiter …
 

Advent im BergLichtenstein - Unterhalb des Schlosses Lichtenstein herrschte am 16. und 17. Dezember reger Betrieb. Es hieß Advent im Berg. Für das Märchenhafte sorgten unter anderem Mitglieder vom Förderverein Stadt-Bibliothek, die weihnachtliche Geschichten auf Lager hatten, zum Beispiel die von zwei ausgeschlafenen Halunken. Weihnachten ist stets verbunden mit Wünschen. Einer, so eine japanische Legende, erfüllt sich, wenn man tausend Kraniche faltete. Keine tausend, aber eine ganze Menge hingen in der unterirdischen Ganganlage. Unterirdische Ganganlagen in Lichtenstein - darüber hat man schon einiges gehört, was hat es mit denen unterhalb des Schlosses auf sich? Dass diese Ganganlage, die erst vor wenigen Jahren frei gelegt wurde, nun wieder offen ist, ist den Enthusiasten zu verdanken, denen die Geschichte Lichtensteins am Herzen liegt. Der Andrang war auch zur 3. Auflage von "Advent im Berg" groß.

weiter …
 

Weihnachtsmarkt in Hohenstein-ErnstthalTraditionell lud Hohenstein-Ernstthal am 3. Adventswochenende zum Weihnachtsmarkt ein. Angeboten wurden allerlei  Schlemmereien und zudem kleine weihnachtliche Aufmerksamkeiten, unter anderem Spezialitäten aus Burghausen von den Hohenstein-Ernstthaler Städtepartnern. Trubel herrschte zudem im Rathaus, an der Ständern von Gewerbetreibenden und Vereinen. Fehlen durfte selbstverständlich nicht der Weihnachtsmann, der mit dem Oberbürgermeister Lars Kluge die Bühne erklomm. Weihnachtliches Treiben herrschte ebenso auf der Dresdner- und in der Weinkellerstraße. Die Geschäfte luden zum Einkaufsbummel ein. Das Helmnot-Theater präsentierte weihnachtliche Märchen. In die Welt der Märchen entführten ebenso die Mitglieder des Fördervereins der Kleinen Galerie. In der Galerie konnten 36 Stühle bestaunt werden, gestaltet von sächsischen Künstlern - eine  Wanderausstellung, die der Werdauer Fischhändler Matthias Scheibner initiierte.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 31 - 40 von 3319