Advertisement
Sonntag, 29.01.2023 (04.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten

Kaum eröffnet und schon war die Veranstaltung rappelvoll mit Besuchern. Die Stadt Limbach-Oberfrohna lud am 21. Januar zusammen mit Ausbildungsbetrieben, Einrichtungen und Institutionen in die Stadthalle ein. Von 9 bis 13 Uhr hatten Schüler und andere die Möglichkeit, sich über Ausbildungen und Jobs in der Großen Kreisstadt zu informieren. Die Ausbildungsmesse startete im Jahr 2000 als OB-Ausbildungsinitiative mit 15 Ausstellern und - verglichen mit heute – wenigen Besuchern, obwohl es damals viel mehr Ausbildungsplatzsuchende als Ausbildungsplätze gab. Heute fehlen an vielen Stellen die Ausbildungsplatz-Suchenden. Wer eine Ausbildung sucht, hat also eine größere Auswahl, sich beruflich zu orientieren. Die Unternehmen benötigen gut ausgebildete Fachkräfte - wenn man sie selbst ausbilden kann: in den meisten Fällen

weiter …
 
Das Don-Bosco-Haus mit den Wohngruppen „Start ins Leben“ in Limbach-Oberfrohna bekam am 24. Januar Besuch. Schüler der Gerhart-Hauptmann-Oberschule überbrachten zusammen mit Lehrerin Anke Jäger sowie Praxisberater Mirko Deißner einen symbolischen Scheck. Genial sozial – die Hauptmann-Schüler, legten sich für die Spenden-Summe mächtig ins Zeug . Und das nicht zum ersten Mal. An dem „Genial sozial“-Aktionstag der Sächsischen Jugendstiftung gehen die Schüler statt in die Schule auf Arbeit. Das Geld, das sie für Hilfsarbeiten





weiter …
 

Während die besten Handballer der Welt in Polen und Schweden um den Weltmeistertitel kämpfen, wird auch im Kleinen Handball gespielt. So am 21. Januar im Lichtensteiner Sportzentrum. Die E-Jugend der HSG Sachsenring – eine Spielgemeinschaft der Vereine SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal, Oberlungwitzer Sportverein sowie SSV Fortschritt Lichtenstein - hatte Heimspielwochenende.

weiter …
 

DRK sucht HelferFür die Sicherung der Blutspendetermine in Limbach-Oberfrohna werden vom DRK-Blutspendedienst und dem DRK-Ortsverein Limbach-Oberfrohna dringend ehrenamtliche Helfer gesucht, die sich gern sozial engagieren möchten! Die Blutspendeaktionen finden monatlich statt. Helfen kann jeder, auch wenn er nur einen Teil der Aufgaben übernehmen möchte. Für alle Fragen oder Probleme steht den Helfern die betreuende Gebietsreferentin Frau Kunze des DRK-Blutspendedienstes oder Herr Fischer vom DRK-Ortsverein Limbach-Oberfrohna zur Seite, mit denen alle Einzelheiten abgestimmt werden. Wer helfen möchte, soll sich bitte melden! Telefonisch unter 0174/1715047. Per Post mit einem kurzen Schreiben an: DRK-Blutspendedienst, Abteilung Öffentlichkeitsarbeit, Zeisigwaldstr. 103, 09130 Chemnitz Oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können Melden kann man sich ebenso bei Herrn Fischer vom DRK-Ortsverein Limbach-Oberfrohna unter Tel.: 0177/7515732 oder per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

weiter …
 

ImageWie die Stadtverwaltung Hohenstein-Ernstthal informiert, können auch im Haushaltsjahr 2023 Bürger der Stadt Vorschläge für Maßnahmen unterbreiten, die in den neuen Doppelhaushalt 2023/2024 aufgenommen werden sollen. 20.000 Euro werden wieder bereitgestellt, über deren von Bürgern vorgeschlagene Verwendungsmöglichkeiten der Stadtrat in öffentlicher Sitzung entscheidet. Vorgeschlagen werden können zum Beispiel • Maßnahmen zur Verschönerung des Stadtbildes • Maßnahmen zur Verbesserung der Ordnung und Sicherheit • Kleine Bauarbeiten bzw. Reparaturen in städtischen Einrichtungen • Kleinere Instandsetzungsmaßnahmen, z.B. an Spielplätzen oder Parkanlagen • Anschaffung von Ausstattungsgegenständen für Einrichtungen der Stadt Das Formular zur Einreichung von Vorschlägen findet man auf der Internetseite von Hohenstein-Ernstthal. Bis 30. Juni 2023 werden Vorschläge angenommen.

weiter …
 

FerienangebotIn den Winterferien langweilen dürfte sich in Limbach-Oberfrohna niemand. Die verschiedenen Einrichtungen der Stadt haben ein kunterbuntes Ferienprogramm auf die Beine gestellt. So die Tierparkschule des Amerika Tierparks. Dort lädt man am 13. und 14. Februar zum Igelprojekt ein. An beiden Tagen erfahren ab 9 Uhr Kinder alles über Igel und Igelschutz. Außerdem fertigen sie unter Anleitung Igelhäuser an. Am Mittwoch, 15. Februar, heißt es wieder Papierschöpfen und am nächsten Tag können die Ferienkinder Saatenbilder herstellen. Mehr Infos zum Ferienprogramm in der Tierparkschule erhält man unter www.amerika-tierpark.de. Zum Basteln lädt ebenso das Esche-Museum ein. So können Kinder, auch zusammen

weiter …
 

Klezmer in einer evangelischen KircheMit einem Hochzeitslied eröffnete Harry`s Freilach am 21. Januar den Musikabend in der St. Trinitatis-Kirche in Hohenstein-Ernstthal. Die Band um Harry Timmermann präsentierte ab 17 Uhr „Klezmer tov!“, heißt, den Zuhörern wurde jüdische Folklore vorgestellt, die ihren Ursprung in Südosteuropa hat. Klezmer in einer evangelischen Kirche zu hören, das ist nicht neu, auch nicht in Hohenstein-Ernstthal. So begab sich die Kirchgemeinde 2019 auf die Spuren Jesu in Israel – mit traditioneller jüdischer Musik, jiddischen Liedern und Klezmer. Das Publikum war begeistert von Harry`s Freilach – den „freylekhs shtikele“ - zu deutsch: den fröhlichen Stückchen, zwischen die sich allerdings auch das eine oder andere Schwermütige mischte.Auch ohne Gesang wird die Botschaft verstanden, denn die Musik blieb verschont, als seinerzeit in Babel die Sprache verwirrt wurde. Der Eintritt zum Konzert war frei.

weiter …
 

Friedensrichter gesuchtDie Stadt Limbach-Oberfrohna sucht für ihr Stadtgebiet einen Friedensrichter sowie einen Stellvertreter. Ein Ehrenamt, welches grundsätzlich jeder interessierte Einwohner übernehmen kann. Ausgeschlossen sind Rechtsanwälte, Notare, Richter, Staatsanwälte sowie Polizei- und Justizbedienstete. Man sollte mindestens 30 und höchstens 70 Jahre alt sein. Der Friedensrichter wird für fünf Jahre vom Stadtrat gewählt und kann auch wiedergewählt werden. Die Aufgabe der Friedensrichter besteht darin, außerhalb eines Gerichtsverfahrens kleinere Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zu schlichten und Sühneversuche durchzuführen. Schlichtungsthemen sind unter

weiter …
 

Flyer mit Stadtplan Mit dem Amtsblatt Dezember 2022 erhielten die Einwohner Hohenstein-Ernstthals einen Flyer mit einem kleinen Stadtplan, der auf Angebote von Handel, Dienstleistungen, Kultur sowie Gesundheitseinrichtungen in der Innenstadt verweist. Diesen Plan gibt es nun auch im Internet unter hohenstein-ernstthal.de.

weiter …
 

Limbo stand bereit, um die Gäste zu begrüßen. Am 13. Januar lud die Stadt Limbach-Oberfrohna zum Neujahrsempfang in die Stadthalle ein. Ein Empfang, wie man ihn noch 2020 erleben konnte, ehe Corona alles lahm legte. Mittlerweile ist die Pandemie zur Nebensache geworden und bestimmen andere Themen das alltägliche Leben.  Zum Neujahrsempfang betonte der Oberbürgermeister Gerd Härtig, dass sich die Steuereinnahmen im vergangenen Jahr besser als erwartet entwickelten. Ohne Steuereinnahmen könnte die Stadt nicht investieren, zum Beispiel in den Straßenbau, Kindergärten, Schulen, Freizeiteinrichtungen und vieles mehr. Der OB nannte einige Bauprojekte, die derzeit umgesetzt werden, wie die KiTA „Am Wasserturm“ oder die neue Turnhalle des Albert-Schweitzer-Gymnasiums. Nicht zu vergessen, die Vorhaben zur Verbesserung des Stadtbildes. Neben der Rückschau auf das vergangene Jahr gab es vom Oberbürgermeister Gerd Härtig ebenso Ausblicke auf 2023. Zum internationalen Tag des Ehrenamtes, am 5. Dezember,

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 5076