Advertisement
Dienstag, 05.07.2022 (27.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Nachtwächter aus ganz Deutschland trafen sich in Lichtenstein

Sprembergs singender Nachtwächter KulkeLichtenstein - Auf dem Lichtensteiner Neumarkt gab es am 25. August eine außergewöhnliche Zusammenkunft. Nachtwächter und Türmer aus verschiedenen Orten Deutschlands trafen sich in der Stadt im Grünen. Der Lichtensteiner Nachtwächter Christian Bretschneider hatte seine Kollegen eingeladen. Anlaß war das Jubiläum "800 Jahre Lichtenstein". Los war in der Stadt in den vergangenen Monaten jede Menge, da ein ganzes Jahr "800 Jahre Lichtenstein" gefeiert wird. Das Treffen der Nachtwächter und Türmer war allerdings etwas ganz besonderes, denn ein solches fand erstmals in der Stadt im Grünen statt. Um 1920 war hier der letzte Nachtwächter tätig. Mit Beginn der neuen modernen Zeit wurde das Amt überflüssig und deswegen wegrationalisiert. Seit 2009 gibt es den neuen Nachtwächter, der als Stadtführer unterwegs ist. Viel Interesse für ihre Städte und Regionen konnten ebenfalls Christian Bretschneiders Kollegen wecken. Sie erzählten von großen Begebenheiten, historischen Persönlichkeiten und der Schönheit ihrer Heimat. Die Lichtensteiner lernten Deutschlands einzige Nachtwächterin Herdana Stöhr kennen - aus Backnang und Winnenden, außerdem den Berliner Ralf Dietmar Hegel, der Türmer auf Stolpes berühmten Grützpott ist. Nicht fehlen durfte Sprembergs singender Nachtwächter Kulke. Allesamt gehören sie der Deutschen Gilde der Nachtwächter, Türmer und Figuren an. Der Gildemeister, Heinz Wellmann - Nachtwächter zu Rees, fehlte selbstverständlich auch nicht. Es wurden an diesem Tag viele Geschenke ausgetauscht. Von Lichtensteins Ehrenbürger Peter Daetz erhielten die  Gäste eine Jubiläums-Medaille. Der Kanonenschuß der Lichtensteiner Schützen war der Startschuß für einen Stadtrundgang. Im Anschluß ging es zum Schlosspalais. Hier wurde ein Gruppenfoto geschossen, ehe die Nachtwächter und Türmer das Daetz-Centrum eroberten. Das beteiligte sich an der Nacht der Schlösser und lud die Besucher ein,  Meisterwerke aus Holz zu besichtigen - in der Dauerausstellung und der Sonderausstellung. An diesem Tag wurde in der Einrichtung ebenfalls intensiv gespielt. Die Fans von "Magic - The Gathering" ermittelten den Lichtensteiner Stadtmeister. Für die Nachtwächter ging es indes weiter in Richtung Miniwelt, die zur "Nacht der Schlösser" Burgen und Schlösser im Maßstab 1 zu 25 präsentierte.