Advertisement
Freitag, 22.11.2019 (46.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Entenrennen in Niederfrohna

Kindergarten Pfiffikus in Niederfrohna Niederfrohna - Der Kindergarten Pfiffikus in Niederfrohna veranstaltete am 28. Mai das traditionelle Sommerfest. Unter dem Motto "Mit Schaufel, Nagel und Hämmerlein darf jeder bei uns Baumeister sein" wurde den Besuchern ein buntes Kindergartenfest geboten. Gebaumeistert wurde an diesem Tag auch mit bloßen Händen. Mit reichlich Wasser ließen sich die Hände schnell  säubern und es konnte weiter gebuddelt werden. Es entstanden unter anderem kleine Muschel-Kunstwerke. Handarbeit war nicht jedermanns Sache.  Manch einer griff auf große Technik zurück, um zum Beispiel im Sandkasten zu baggern. Was zum Sommerfest nicht fehlte, das war Kinderschminken und auch ein Glücksrad gab es. Bei dem konnten die kleinen Besucher viele tolle Preise gewinnen. Während sich die Kleinen im Garten vergnügten, machten es sich die Eltern und Großeltern im Sommerfest-Café bei leckerem selbstgebackenen Kuchen gemütlich. An deftigen Speisen fehlte es ebenfalls nicht. Für den Höhepunkt des Tages mussten die Besucher den Kindergarten verlassen. Sie versammelten sich am Frohnbach. Auf dem fand das alljährliche Entenrennen statt. Die Quietsche-Enten brachte der Bürgermeister Klaus Kertzscher gemeinsam mit der Kindergarten-Leiterin Maria Feist zum Startpunkt. Der Frohnbach plätscherte an diesem Tag ruhig durch Niederfrohna. Ein gemütlicher Ausflug für die Enten. Es dauerte, bis sie sich dem Ziel näherten. Dort warteten bereits die stolzen Besitzer. Und dann kam die Erste! Mit großem Vorsprung wurde sie hinter der Ziellinie aufgegriffen. Die Zweitplatzierte schaffte es aufrecht ins Ziel. Köpfchen im Wasser hatte die drittplatzierte Quietsche-Ente. Die anderen Enten ließen danach auch nicht mehr lange auf sich warten.