Advertisement
Freitag, 22.11.2019 (46.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
30.01.2008 Pressekonferenz im Rathaus Limbach-Oberfrohna

 

30.01.2008 Limbach - Oberfrohna

PressekonferenzDezernent Dietrich Oberschelp  begrüßte Frau Rotstein, Leiterin des Städtischen Albert Schweizer Gymnasiums, Frau Wilske, Leiterin der Gerhard Hauptmann Mittelschule, Frau Knechtel, Leiterin der Pestalozischule und Herr Köhler, Leiter der Geschwister Scholl Mittelschule. Hierbei konnte jede Schulleiterin bzw Schulleiter seine Einrichtung und deren Vorzügen bzw Stärken vorstellen. Dieses soll Eltern von Grundschülern als Orientierungshilfe für den weiteren schulichen Werdegang ihrer Kinder an einer der weiterführenden Schulen der Stadt dienen . Ein Thema war auch der Turnhallenneubau der Pestalozischule, welcher noch in diesem Jahr seiner Bestimmung übergeben wird. Im Wissen um die Schülerzahlen der 3ten,2ten und 1sten Klassen geht Dezernent Dietrich Oberschelp davon aus, dass die geforderten Klassenstärken in den Mittelschulen und Gymnasien durch eigenes Schülerpotenzial für die nächsten Jahre gewährleistet werden. 

Frau Rotstein, die Leiterin des Albert Schweizer Gymnasiums (625 Schüler und 60 Lehrer Blockunterricht), berichtete über die Angebote ihrer Schule, wie zum Beispiel Ganztagsbetreuung mit kreativem Gestalten, Theatergruppen, Musicalgruppen und individueller Förderung der Schüler. Des weiteren verfügt das Gymnasium über Erholungs- und Entspannungsmöglichkeiten nach dem Unterricht und ein gut organisiertes Freizeitangebot. Frau Knechtel, Leiterin der Pestalozzi Mittelschule (242 Schülerund 24 Lehrer Blockunterricht), berichtete über das kommende 120. Jubiläum der Petalozzischule. Diese bietet zahlreiche Kurse, wie zum Beispiel "Lernen Lernen" und ein Ganztagesangebot mit dem Namen "Pesta Kulture Comming". Hierbei stehen kulturelle Aktivitäten im Mittelpunkt. So wird auch das Musical "Dancing Queen" einstudiert, welches am 19.03. in der Stadthalle Limbach-Oberfrohna zur Aufführung kommen soll. Dabei erzielte Erlöse werden dem Kinder und Jugendhilfeheim in Limbach-Oberfrohna zu Gute kommen. Frau Wiltske, Leiterin der Gerhard Hauptmann Mittelschule, berichtete über das optische Bild der Schule, die sich sowohl von außen als auch von innen sehen lassen kann. Sie bietet ebenfalls ein Ganztagsangebot von Montags bis Freitags von 7 bis 15 Uhr mit speziellen Förderangeboten für die Hauptfächer. Des Weiteren wurde auf die mehrjährige Kooperation mit Riedel Textil hingewiesen. Herr Köhler, Leiter der Geschwister Scholl Mittelschule (314 Schüler), berichtete über die Sanierung der Schule und über das Engagement der Kollegen, aber auch über die noch nicht so guten Eigenschaften, wie zum Beispiel die Schulspeisung die zur Zeit noch in der Stadthalle stattfinden muss. zu den besonderen Stärken der Schulezählen auch die sportlichen Erfolge. So spielen Schüler zum Beispiel in den Disziplinen Handball und Volleyball schon in auf Bezirksebene. Weiterhin erwähnenswert sind die jählich angebotenen Sprachreisen.