Advertisement
Freitag, 22.06.2018 (25.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Fördermittelbescheid für städtischen Bauhof

Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt Limbach-Oberfrohna -  Der städtische Bauhof in Limbach-Oberfrohna ist in die Jahre gekommen - das ist nicht zu übersehen. Ein Neubau ist schon seit langem geplant. Anfang 2016 begann man Nägel mit Köpfen zu machen: der Auftrag zur Planung wurde vergeben - zur Sanierung und dem Neubau am bisherigen Standort des Bauhofes. Aufgrund verschiedener Umstände ging man von dem Vorhaben ab und entschied sich für einen Komplettneubau am Friesenweg. Die Planungen laufen und der Stadtrat gab grünes Licht. Der endgültige Startschuss für das Projekt fiel nun sozusagen am 21. Dezember. Sachsens Umwelt- und Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt war zu Gast, um den Bauhofmitarbeitern ihr Weihnachtsgeschenk zu überreichen. Ein Fördermittelbescheid in Höhe von 1,26 Millionen Euro. Entgegen nahm den der Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel im Rahmen eines Pressegespräches. Das Geld stammt aus dem Förderprogramm "Brücken in die Zukunft". Mit dem wurden 800 Millionen Euro für die Investition in die kommunale Infrastruktur zur Verfügung gestellt. 156 Millionen Euro kamen vom Bund, 322 Millionen von kommunaler Seite und genauso viel vom Freistaat Sachsen. Aus den Budgets Bund und Sachsen nutzte Limbach-Oberfrohna bereits 5 Millionen Euro für verschiedene Projekte. Investiert wurde unter anderem in den ersten Bauabschnitt des Rathausplatzes.