Advertisement
Freitag, 14.08.2020 (32.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Limbach-Oberfrohna

Apollo-Filmtheater „Im Jubiläumsjahr mit neuem Besitzer“ bzw. „Alter Charme mit neuem Konzept“

Kino ApolloDas traditionsreiche Apollo-Filmtheater in Limbach-Oberfrohna hat seit dem 3.Januar 2008 einen neuen Besitzer. Nach vielen Jahren ging der bisherige Betreiber Herr Gerd Richter im Alter von 69 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand und übergab „sein“ Kino an den neuen Eigentümer Olaf Müller aus Wolkenburg-Kaufungen. Olaf Müller besitzt als Kino-Betreiber in Aue und Merseburg bereits über die notwendige Erfahrung in diesem Bereich. Unter der neuen Führung sind einige Umbauten wie ein neuer Tresen, die Erneuerung des Fußbodens und ein neuer Eingangsbereich geplant. Für die Bauarbeiten soll das Kino jedoch nicht geschlossen werden. 

Apollo 1928Das Apollo-Filmtheater ist eines der ältesten Kinos in Deutschland. Es wurde am 10. November 1928 eröffnet und feiert 2008 80jähriges Bestehen. Das Kino wurde 1994/95 umfangreich umgebaut und technisch an die neuen Standards angepasst. Das Kino verfügt heute über 3 Säle mit insgesamt 365 Plätzen, wobei das größte Kino über 200 Plätze hat, und die beiden anderen Kinos über 76 und 70 Plätze. verfügen. Außerdem findet im Kino eine Dauerausstellung der Geräte der Kinotechnik von einst und heute statt. Das Apollo-Kino zeigt bis zum 12.03.2008 jeden Mittwoch außerhalb des regulären Programms einen Film im Rahmen der Initiative „ Tag des besonderen Films“, so z.B. am 20.02 „ Tuyas Hochzeit“ und am 27.02.2008 „Odette Toulemonde“. Fleißige Kinobesucher können sich mittels des Kinopasses einen Gratisbesuch „verdienen“ und speziell für die ältere Generation gibt es neuerdings das „Kino-Café“, das vor dem Filmgenuss zu einer gemütlichen Tasse Kaffee und Kuchen einlädt – also auf zum nächsten Kinobesuch mit Flair!