Advertisement
Mittwoch, 20.06.2018 (25.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Hambacher Straßenfest in Kändler

Hambacher Straßenfest in KändlerKändler - Die Hambacher Straße in Limbach-Oberfrohnas Ortsteil Kändler präsentierte sich am 26. Mai als kleine Festmeile. Das war nichts Neues, denn seit 2005, dem Jahr, in dem die Zeppelin-Straße in Hambacher Straße umbenannt wurde, feiert man hier das Hambacher Straßenfest. Dazu beigetragen, dass die Umbenennung so nachwirkt, hat, so Kändlers Ortsvorsteher Bernd Schobner. Zwischen Hambach und Kändler besteht seit 1995 eine Partnerschaft, die rege gepflegt wird. Ganz besonders von Familie Sommer, die schon seit Jahren auch zum Stadtparkfest und zum Weihnachtsmarkt nach Limbach-Oberfrohna reist, um Hambach vor allen mit seinen Köstlichkeiten in der großen Kreisstadt zu präsentieren. Hambach wurde durch das Fest 1832 berühmt, bei dem die Beseitigung der Fürstenherrschaft, die nationale Einheit Deutschlands sowie bürgerliche Freiheitsrechte gefordert wurden. Vom 8. bis 10. Juni findet in Hambach das Schwarz-Rot-Gold-Fest statt.  Bestandteil des Hambacher Straßenfestes ist seit 13 Jahren auch der Austausch von Geschenken. Pfälzer Spezialitäten erhielten der Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel, Kändlers Ortsvorsteher Bernd Schobner sowie der Bürgermeister Carsten Schmidt. Überreicht wurde das Hambacher Schloss als Kerze, Kastanienhonig vom Kastanienweg sowie ein typisch pfälzisches Glas aus Hambach. Geschenke gab es ebenso wieder für die Gäste. Nach dem offiziellen Teil folgte der gemütliche. Das Rebenholz war entfacht, um darüber den berühmten Spießbraten zu grillen. Nach berühmter ist der Pfälzer Saumagen. Dazu passte der Wein, den Familie Sommer  aus Hambach mitgebracht hatte. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Chemnitzer Lausbuben mit zünftiger Blasmusik.