Advertisement
Dienstag, 16.10.2018 (42.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
GWG investierte viel in die Sanierung und Modernisierung ihrer Häuser

Anzeige

Sanierung und Modernisierung der Häuser der GWGLimbach-Oberfrohna - Die Horst-Strohbach-Straße in Limbach-Oberfrohna ist in den vergangenen Jahren richtig schmuck geworden. Die GWG investierte viel in die Sanierung und Modernisierung ihrer Häuser. Die glichen zuvor den Häusern Nummer 22 und 24 - grau und in die Jahre gekommen. Diese zwei Häuser begann die GWG Limbach-Oberfrohna Anfang 2017 in Angriff zu nehmen. So einiges erinnerte damals noch an die letzten Mieter, die schon Jahre zuvor ausgezogen waren. Nicht nur diese Details verschwanden im Zuge der Baumassnahme. Vom ursprünglichen Zustand sollte nicht mehr viel übrig bleiben. Den Wünschen der GWG-Mitglieder entsprechend, erfolgte ein Komplettumbau - vom Keller bis zum Dachgeschoß. Aus zwei Häusern wurde eins - heißt, die zwei vorhandenen Treppenhäuser verschwanden und ein neues entstand. Die Wohnungszuschnitte wurden verändert - bis hin zur Schaffung von Maisonett - also über zwei Etagen gehend. Die einzelnen Gewerke arbeiteten dabei Hand in Hand. Wie schon bei den vielen anderen modernisierten Häusern der GWG Limbach-Oberfrohna waren auch hier die Wohnungen noch vor der Fertigstellung vergeben. Die künftigen Mieter nutzten die Möglichkeit, bei der Gestaltung ihrer neuen Wohnung mitzureden. Das Haus wurde nach der neuen Energieeinsparverordnung modernisiert. Was viele Mieter heutzutage nicht missen möchten, das ist der Balkon, deswegen wurde bei der Modernisierung auch daran gedacht. Das Haus verfügt zudem über zwei große Waschmaschinen-Räume, erreichbar auch über den Fahrstuhl. Es gibt zudem noch andere moderne Standards, wie die elektronischen Türöffner.Das Nachbarhaus erfährt ebenso einen Komplettumbau. Die Arbeiten sind bereits in vollem Gange. Das heißt, in nächster Zukunft verschwindet auf der Horst-Strohbach-Straße in Limbach-Oberfrohna ein weiteres Stück Grau.