Advertisement
Dienstag, 18.12.2018 (51.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts

MondfinsternisVielerorts zog es abends am 27. Juli Neugierige hinaus - einen freien Blick in Richtung süd-ost suchend, denn da sollte es die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts zu sehen geben. Angekündigt war die für Chemnitz ab 21.30 Uhr. Erst war nicht viel zu sehen. 10 Minuten vor 22 Uhr schimmerte dann der Mond hinter den Wolken hervor. In gerader Linie mit Erde und Sonne stehend, befand er sich im Kernschatten der Erde. Die rote Farbe: in der Erdatmosphäre gebrochenes Sonnenlicht - im Schattenkegel kam nur das langwellige Rot an, was dem Mond zu dieser Farbe verhalf. Wolkenfrei konnte man neben dem Mond ebenso Mars am Himmel beobachten - der Rote Planet leuchtete besonders hell und groß, weil er genau der Sonne gegenüber stand. Nach 23 Uhr erreichten die ersten direkten Sonnenstrahlen wieder den Mond, damit fand die längste totale Mondfinsternis des Jahrhunderts ihren Ausklang.