Advertisement
Sonntag, 20.01.2019 (02.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Herbstferienprogramm auf Schloss Wolkenburg

EisenkunstgussfigurWolkenburg - Eine von vielen Möglichkeiten, in den Herbstferien etwas zu erleben, war der Besuch des Schlosses Wolkenburg. Nicht nur die sich für Geschichte interessierenden Großen kamen hier auf ihre Kosten, auch für Kinder hatte man sich etwas ausgedacht, nämlich die Suche nach dem besonderen Schatz, den Eisenkunstgussfiguren. Diese gehören in besonderer Weise zur Geschichte des Schlosses Wolkenburg. So zum Beispiel das knöchelspielende Mädchen, das es schon bei den alten Griechen und auch Römern gab. Die Eisenkunstgußfiguren sind nicht nur Teil der Geschichte des Schlosses Wolkenburg, das Anfang des 17. Jahrhunderts in den Besitz der Familie von Einsiedel überging - die Figuren sind auch Teil der Geschichte von Lauchhammer. Denn Detlef Carl Graf von Einsiedel erbte 1776 das Hammerwerk und führte hier den Eisenkunstguss ein. Schon allein das ist eine interessante Geschichte - und Wolkenburg mittendrin. Dem Schloss Wolkenburg widmeten sich schon zahlreiche Künstler. Beendet wurde gerade eine Ausstellung, in der Werke gezeigt wurden, die bei Kunst Open Airs auf Schloss Wolkenburg entstanden. Die nächste Sonder-Ausstellung steht bereits vor der Tür...