Advertisement
Montag, 25.03.2019 (12.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Mettenschicht des Freundeskreises Geologie und Bergbau

Mettenschicht des Freundeskreises Geologie und BergbauHohenstein-Ernstthal - Die letzte Schicht am Schacht war am 8. Dezember in Hohenstein-Ernstthal die Mettenschicht des Freundeskreises Geologie und Bergbau. Trotz des Regenwetters hatten sich viele Besucher auf dem Schachthof der ehemaligen Fundgrube St. Lampertus eingefunden, um das Bergjahr 2018 feierlich und gemütlich ausklingen zu lassen. Das Motto der 21. Mettenschicht lautete: „Mit dem Saisonende ist immer noch Licht im Schacht“. Gemäß dem gab es vom Vorsitzenden des Freundeskreises, Thomas Posern, nicht nur einen Rückblick auf die Vereinsarbeit im Jahr 2018, sondern auch eine Vorschau für 2019. Das Huthaus wird wieder im Mittelpunkt stehen. 1910 wurde am Zechenberg die letzte Schicht gefahren – der Stadtrat beschloss 1913, ein Denkmal zur Erinnerung an den Bergbau zu errichten. Eingeweiht wurde das Denkmal dann 1929. Bergbaugeschichte erleben kann man beim Besuch des Bergwerkes. Von April bis Oktober sind am letzten Samstag im Monat Befahrungen möglich. Es geht über 14 Fahrten 42 Meter hinab in die Tiefe.