Advertisement
Sonntag, 20.01.2019 (02.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Weihnachtliches unter Tage

Weihnachtliches unter TageHoch thront das Schloss über Lichtenstein. Nachdem es seit 2014 einen neuen Besitzer hat, durften viele Neugierige bei verschiedenen Veranstaltungen einen Blick hinter die dicken Mauern werfen, zuvor blieb es viele Jahre für Besucher verschlossen. Derzeit ist es eine große Baustelle. Interessant ist jedoch nicht nur das Schloss, sondern auch, was sich darunter befindet - die unterirdischen Ganganlagen. Die eine kannte man schon lange, die wurde in den 50iger Jahren des 20. Jahrhunderts freigelegt und für Besucher begehbar gemacht. 2008 endete der Nutzungsvertrag mit der Stadt Lichtenstein. Es gab keine Führungen mehr unter dem Schloss, das seit DDR-Zeiten ein Altersheim der Caritas war und im Jahr 2000 in den Besitz von Alexander Prinz von Schönburg-Hartenstein überging. Nach der Zwangsversteigerung 2014 machte der neue Besitzer Mario Schreckenbach Führungen wieder möglich. Den Hut hat dabei der Geschichtsverein der Stadt auf. Und es waren nicht wenige, die seither dem Geschichtsverein durch die Gänge unter dem Schloss folgten. Selbsterkunden hieß es dagegen am 3. Adventswochenende für Neugierige in einer anderen Ganganlage.