Advertisement
Donnerstag, 22.08.2019 (33.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
VfL05 Hohenstein-Ernstthal empfing den VFC Plauen

VfL05 Hohenstein-Ernstthal empfing den VFC PlauenHohenstein-Ernstthal - Null zu Null stand es nach der ersten Halbzeit der Oberliga-Flutlicht-Begegnung am 22. März. Der VfL05 Hohenstein-Ernstthal empfing den VFC Plauen. Schaut man sich die Karrieren der Plauener an, kommt man nicht umhin, sich die Augen zu reiben. Im Kader vereint sind Spieler, die in Aue, Chemnitz, Jena, Magdeburg und anderen größeren Vereinen Erfahrungen sammelten. Dennoch rutschten die Plauener in der Tabelle unterhalb des Mittelfeldes - punktemäßig nah dran an den Abstiegsplätzen Für die Gäste hieß es also punkten und noch mehr für den VfL05, der vor Anpfiff des Spiels auf dem vorletzten Tabellenplatz stand. In der zweiten Halbzeit machten zu Beginn die Plauener Druck. Die Gastgeber, die ihr zweites Spiel mit dem neuen Coach Steve Dieske absolvierten, warteten auf sich bietende Möglichkeiten - da gab es so einige, die allerdings vor dem gegnerischen Tor verpufften. Auch die Plauener mühten sich – vermochten aber ebensowenig den Ball zu versenken. Die beste Chance des Spiels hatte knapp fünf Minuten vor Abpfiff Max Gehrmann auf dem Fuß. Der Ball streifte unhaltbar für Plauens Keeper Leon Seefeld die Latte. Am Ende hieß es 0 zu 0 und ein Punkt für beide Mannschaften. Zufrieden sind damit vor allem die Hohenstein-Ernstthaler.