Advertisement
Freitag, 24.05.2019 (20.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
3. Sportlerball in Limbach-Oberfrohna

Sportlerball in Limbach-OberfrohnaAm 27. April fand in Limbach-Oberfrohnas Stadthalle der 3. Sportlerball statt. Fast 500 Sportler und Sportinteressierte wurden an dem Abend begrüßt. Den Besuchern wurde, moderiert von René Kindermann, ein buntes Programm rund um Sport geboten. Höhepunkt war die Auszeichnung der Sportler des Jahres 2018. Viele Sportler und Mannschaften wurden für die Ehrung vorgeschlagen. Bei den Mannschaften entschied sich die Jury für den 1. Billiardclub Tornado. Sportler des Jahres wurde der Triathlet Alexander Kunze vom Schwimm- und Tauchsportverein Limbach-Oberfrohna, der die Auszeichnung von der Turnerin Sophie Scheder entgegen nahm, die 2016 Olympiabronze gewann Zur Sportlerin des Jahres kürte man Ute Herfurth vom Laufverein Limbach 2000, die an dem Tag verhindert war, weswegen die Auszeichnung in Vertretung entgegen genommen wurde. Den Sonderpreis Jugendsportler des Jahres erhielt das Eistänzerpaar Emelie Geppert und Piero Joel Lopez Moreno. Den Preis für die „Gute Seele“ des Vereins nahm der Handballer Manfred Meyer vom BSV Limbach-Oberfrohna entgegen. Das Ehrenamt wurde an dem Abend von der Stadt und vom Kreis- sowie Landessportbund mit Auszeichnungen gewürdigt. Sieglinde Türpe vom Verein TuS Falke Rußdorf bekam den Pokal der Stadt Limbach-Oberfrohna. Die Ehrennadel in Silber des Landessportbundes erhielten an dem Abend Eckhart Grazek vom 1. Billiardclub Tornado und Jens Würker von der TSG Einheit Kändler. Dietmar Reichel vom Verein TuS Pleißa erhielt an diesem Abend, mit der Ehrenplakette des Landessportbundes in Gold, die höchste Auszeichnung.