Advertisement
Dienstag, 19.11.2019 (46.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
1. Handball-Relegationsspiel in Hohenstein-Ernstthal

HSG Sachsenring vs SV NiederauHohenstein-Ernstthal - 16 zu 8 stand es nach Anpfiff der 2. Halbzeit am 11. Mai für die HSG Sachsenring. Der Letztplatzierte der Verbandsliga Staffel West empfing mit dem SV Niederau den Vorletzten der Verbandsliga Ost zum 1. Relegationsspiel. Der 8-Tore-Vorsprung war eigentlich kein schlechtes Fundament, auf das die Sachsenring-Herren hätten aufbauen können, aber leider funzte es in der 2. Halbzeit nicht so gut. Bei den Gästen umsomehr, die den Rückstand mehr und mehr abbauen konnten. Das Sachsenring-Team machte zu viele Fehler im Zuspiel und vergeigte so manches schon sicher geglaubte Tor. Hinzu kamen noch andere Unkonzentriertheiten, die der SV Niederau gnadenlos für sich zu nutzen wusste. Mit einem 7-Meter in der 52. Minute gelang den Gästen der 25 zu 25 Ausgleich. Noch 8 Minuten bis zum Abpfiff. Nervenaufreibende Minuten – in denen die HSG vorlegte und Niederau nachzog. 30 Sekunden vor Abpfiff gelang Niederau der 29 zu 29 Ausgleich. Und dann noch einmal die Sachsenring-Herren am Ball. Mit dem Abpfiff das letzte Tor: 30 zu 29 für die HSG Sachsenring. Einige Niederauer diskutierten mit dem Schiedsrichter, wurden aber von ihrem Keeper wütend zurechtgestutzt. Nicht ganz zufrieden war ebenfalls der HSG-Trainer Thomas Sabin.