Advertisement
Sonntag, 25.08.2019 (33.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Die Russen waren da...

Russentreffen in OberlungwitzOberlungwitz - Schlamm auf fast allen Wegen auf dem Festgelände an der Goldbachstraße in Oberlungwitz. Davon abschrecken liessen sich nur Weicheier. Die anderen waren an dem Wochenende vom 10. bis 12. Mai mittendrin beim 14. Russentreffen – dem verregneten Traktortreffen der besonderen Art. Manche kamen aus „gleich um die Ecke“, andere mit 280 km Anreise von ganz weit weg, aus dem Bördekreis. Wer mit eigenem Traktor anreiste, hatte wieder freien Eintritt. Man reiste aber auch mit anderen Fahrzeugen an. Aus dem erzgebirgischen Antonsthal mit einem Feuerwehroldtimer. Dass das Russentreffen in Oberlungwitz eine Topveranstaltung ist, hat sich schon lange herumgesprochen. Und doch sind immer wieder welche zum ersten Mal da. Beim Russentreffen wird gemeinsam gefachsimpelt und gefeiert. Teilweise kennen sich die Teilnehmer auch von anderen Veranstaltungen, zum Beispiel von der in Lindenau, im Westen von Schneeberg. Der Höhepunkt ist jährlich das Traktorpulling – bei dem der stärkste Russe gesucht wird. Diesmal wurde die Kampfbahn zwischenzeitlich abgedeckt, damit der Regen sie nicht zu sehr verschlammt. Neben den Traktoren, die um den Titel „Stärkster Russe“ kämpften, waren auch die am Start, die außerhalb der Wertung liefen. Beim 15. Russentreffen im kommenden Jahr darf 4 Tage gefachsimpelt und gefeiert werden, denn das findet 2020 vom 21. bis 24. Mai statt.