Advertisement
Sonntag, 25.08.2019 (33.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Landesgartenschau in Frankenberg

Landesgartenschau in FrankenbergFrankenberg - Am 1. Juni, zum internationalen Kindertag, gab es zur Landesgartenschau in Frankenberg Programm für die Kinder. Pittiplatsch und seine Freunde entführten die kleinen sowie viele große Besucher in den berühmten Märchenwald. Es gab aber noch einen anderen Höhepunkt. Alexander, von den berühmten Artistik-Geschwistern Weisheit, vollführte in 62 Metern Höhe seine Akrobatik. Natürlich fehlte nicht das Trompetensolo auf der Mastspitze. Alexander Weisheit reiste mit seinen Geschwistern an. Zusammen präsentierten sie die Motorradshow auf Stahlseilen.  Unterhaltung, Show und Action hatte die Landesgartenschau in Frankenberg seit dem Start am 20. April schon eine Menge zu bieten. Auch weiterhin wird es zahlreiche Veranstaltungen geben. Bis zum letzten Tag der Landesgartenschau, am 6. Oktober, wurde alles durchgeplant. Einen besonderen Höhepunkt wird es mit Ostrock am 3. Oktober geben. Auf ihre Kosten kommen nicht nur die, die sich gern unterhalten lassen. Das wichtigste an der Landesgartenschau ist die Blütenpracht. Wechselnd ist ebenfalls die Ausstellung in der Blumenhalle. Die am 20. Juni startet - „Urwald und Wüste“ - gestalten unter anderem die Mitglieder vom Kakteenverein Burgstädt mit. Das Konzept der Landesgartenschau in Frankenberg scheint aufzugehen. Schon nach einem Monat hatte man 50.000 Tageskarten, 8000 Dauerkarten und über 1000 Gutscheine verkauft: