Advertisement
Donnerstag, 22.08.2019 (33.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Lichtensteiner Rosenfest

Jolina, die 1.Lichtenstein - Mit Pauken und Flöten startete am 8. Juni der feierliche Teil des Lichtensteiner Rosenfestes. Das Lichtensteiner Stadtfest schlechthin, das in diesem Jahr die 25. Auflage erlebte. Der Neumarkt bot reichlich Platz für Gewerbetreibende und Vereine der Stadt, sich den Rosenfestbesuchern zu präsentieren. Das Fest würde es nicht geben, ohne die Enthusiasten, die jährlich die Organisation übernehmen. Zum Rosenfest gehört die Rosenprinzessin. Die 24., Leah 1., verabschiedete sich am 8. Juni. Wie andere Rosen-Prinzessinnen verabschiedete sich auch Leah musikalisch. Im Anschluss wurde ihr die Rosenkrone vom Haupt genommen und es gab Geschenke. Die Oberhäupter der Partnerstädte Enger und Pfullingen bedankten sich ebenfalls bei Leah. Und dann nahte auch schon die Nachfolgerin, Jolina, die 1. Als ehemalige Hofdame weiß sie, welchen Aufgaben sie sich als Repräsentantin der Stadt Lichtenstein widmen muss. Nach der Krönungszeremonie wartete auf die Rosenfestbesucher ein buntes Bühnenprogramm und Marktreiben, mit vielen Angeboten von Lichtensteiner Vereinen. Es fehlte nicht die Rosenbowle - das Rezept kreierte einst Anneliese Müller.