Advertisement
Samstag, 21.09.2019 (37.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Karussell spielten anlässlich " Miniwelt bei Nacht"

KarussellAls zum ersten Mal die Melodie des schönsten traurigsten Ostrock-Liedes in der Lichtensteiner Miniwelt erklang, hieß es für die Besucher, nicht fortzugehen, sondern sich an der Bühne einzufinden – zumindest die, die extra angereist waren, um Karussell live zu erleben. Der Auftritt der Band war ein besonderer Höhepunkt zum Jubiläum „20 Jahre Miniwelt“ und „20 Jahre Miniwelt bei Nacht“. Zwei Stunden spielte Karussell für das Publikum. Neben den Klassikern waren auch neue Songs zu hören. Dass die 1976 gegründete Band aus einem anderen Holz geschnitzt wurde als so manche Ostrock-Band, spürt man auch heute noch – Gründungsmitglieder waren Peter Gläser und Jochen Hohl von der 1975 verbotenen Band Renft. Bei Karussell gab es viele personelle Wechsel. Von den Männern der ersten Stunde übrig geblieben sind Reinhard Huth und Wolf Rüdiger Raschke. Der größte musikalische Erfolg für Karussell war 1987 die Komposition von Dirk Michaelis mit dem Text von Gisela Steineckert. Auch über 30 Jahre später berührt dieser Song – oder gerade deswegen umsomehr, weil in den vergangenen Jahrzehnten so mancher fortging – der eine oder andere für immer. Nach dem Karussell-Konzert brauchten die Besucher nicht fortzugehen. Sie waren dazu eingeladen, die von farbigen Licht in Szene gesetzten Miniaturbauwerke in Augenschein zu nehmen. Nach den Highlights zum 20. Jubiläum stehen bis zum Saisonende noch einige Veranstaltungen an.