Advertisement
Freitag, 22.11.2019 (46.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Lions-Clubs „Johann Esche“ läd zur Filmnacht in Industriebau

Logistikzentrum der OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG sowie der Limbacher Oberflächenveredelung GmbHWas sich hinter den neuen Fassade an der Paul-Seydel-Straße in Limbach-Oberfrohna befindet, können betriebsfremde Personen einmalig am 15. November in Augenschein nehmen. An diesem Tag lädt das Lions Hilfswerk „Johann-Esche“ zu einer Filmnacht ein. Bei einem Pressegespräch am 21. Oktober stellte Andreas Barth, der Präsident des Lions-Clubs „Johann Esche“, das Projekt Filmnacht vor, mit dem ein gemeinnütziger Zweck verfolgt wird. Zum großen Kinosaal gemacht wird das noch im Bau befindliche neue Logistikzentrum der OMEGA Blechbearbeitung Limbach-Oberfrohna AG sowie der Limbacher Oberflächenveredelung GmbH. Am 15. November haben Besucher der Filmnacht die Möglichkeit, sich das neue Logistikzentrum von innen anzuschauen, dass, bevor man es vollständig einrichtet, als großes Kino dienen wird. Der Fritz-Lang-Film „Metropolis“ ist nicht nur ein Meisterwerk der Filmgeschichte, sondern gehört zum UNESCO Weltdokumentenerbe. In Limbach-Oberfrohna aufgeführt wird die restaurierte Fassung der Murnau Stiftung. Der Eintritt zur Filmnacht kostet 5 Euro. Beginn der Vorführung ist 19 Uhr, Einlass ist ab 18 Uhr Es wird vor und während der Veranstaltung für das leibliche Wohl gesorgt.