Advertisement
Freitag, 14.08.2020 (32.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Der vorerst letzte Bauernmarkt in Limbach-Oberfrohna

Bauernmarkt in Limbach-OberfrohnaSchon lange vor der Corona-Krise geplant war der neue Unverpackt-Bauernmarkt in Limbach-Oberfrohna. Der durfte am 21. März von 9 bis 13 Uhr stattfinden, da in der Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen vom 18. März Wochenmärkte zu den Ausnahmen gehörten, die nicht vom Öffnungsverbot betroffen waren. Aufgrund der Virussituation mussten notwendige Hygieneauflagen eingehalten werden. Es hieß Abstand halten sowie eigene Mehrweg-Gefäße und Taschen mitbringen. Auch das Sortiment war eingeschränkt. Textilstände waren beispielsweise nicht zugelassen. Dafür wurden den Kunden frische und regionale Lebensmittel angeboten. Auch Pflanzen durften gekauft werden. Mitarbeiter der Polizeibehörde kontrollierten, ob die Auflagen eingehalten werden. Auch andernorts gab es Wochenmärkte. Viele nutzten die unter anderem, weil beim Einkauf unter freiem Himmel mehr Platz zum „Abstand halten!“ gegeben war als zwischen den Regalreihen in den Supermärkten. Die Organisation der Bauernmärkte in Limbach-Oberfrohna hat 2020 die Deutsche Marktgilde übernommen. Für die nächsten Monate waren weitere Bauernmärkte in der Großen Kreisstadt geplant. In der Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen vom 22. März werden Wochenmärkte nicht als Ziel von Versorgungswegen für Gegenstände des täglichen Bedarfs erwähnt. Wie es weiter geht, bleibt abzuwarten.