Advertisement
Donnerstag, 02.07.2020 (26.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Wochenmärkte, wie hier in Burgstädt, dürfen wieder statfinden

Heimatmarkt in BurgstädtMit der Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen vom 18. März, erlassen aufgrund der Corona-Pandemie, durften Wochenmärkte stattfinden. In der Allgemeinverfügung vom 22. März waren sie nicht mehr als Ziel von Versorgungswegen erwähnt, heißt, sie waren verboten. Mit der Verordnung vom 31. März erlaubte man Wochenmärkte wieder, mit der Auflage, dass genügend Abstand zwischen den Besuchern gewährleistet sein muss. Deswegen durfte am 4. April der Heimatmarkt in Burgstädt stattfinden, der von der Deutschen Marktgilde veranstaltet wurde. Der Markt war allerdings um einiges kleiner als man im Vorfeld geplant hatte. Eigentlich hatten sich 6 Händler angemeldet, zwei hatten wegen Krankheit kurzfristig abgesagt. Neben Lebensmitteln wurden auf dem Markt Pflanzen angeboten. Zwischen den Ständen war reichlich Platz, damit Kunden Abstand halten konnten. Und an denen mangelte es nicht. So einige gehen derzeit lieber unter freiem Himmel als im Supermarkt einkaufen. Dass die Wochenmärkte wieder stattfinden dürfen, freut selbstverständlich auch die regionalen Direktvermarkter.