Advertisement
Donnerstag, 02.07.2020 (26.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Junge Schleiereulen im Schloss Blankenhain

Schleiereulen im Schloss BlankenhainDie ländliche Dorfidylle genießen in Blankenhain derzeit keine Touristen – aufgrund des leidigen Themas „Coronavirus“. Deshalb fielen am 22. April die Besucher im geschlossenen Landwirtschaftsmuseum besonders auf. Es waren keine Rucksacktouristen, die das Schloss besichtigen wollten, sondern unter anderem Maximilian Fraulob von der Naturschutzbehörde des Landkreises Zwickau und der Vogelkundler Dieter Kronbach aus Limbach-Oberfrohna. Ihr Besuch hatte einen besonderen Grund. In den Türmen von Schloss Blankenhain gab es schon acht junge Schleiereulen. Da sie eigentlich damit vier Wochen zu früh sind, ist das eine kleine Sensation. Dieter Kronbach stieg am 22. April hinauf in den Turm, um den Schleier-Eulennachwuchs zu beringen. Kein bequemer Spaziergang über das Turmgebälk in Richtung Brutkasten. Klettern war angesagt. Die Beringung ist ein wichtiges Hilfsmittel für den Arten- und Naturschutz. Jeder Ring trägt eine Nummer. Die Kreisnaturschutzstation hat ihren Sitz in der Gräfenmühle in Neukirchen/Pleiße. Mehr Infos findet man unter www.graefenmuehle.de.