Advertisement
Donnerstag, 02.07.2020 (26.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Pfingst-Gottesdienst wieder bei KabelJournal

LichtensteinSeit Mitte März waren laut Sächsischer Allgemeinverfügung aufgrund der Corona-Pandemie neben anderen Einrichtungen auch Gotteshäuser verschiedener Religionen für den Publikumsverkehr gesperrt. Einige Kirchen, wie die Augustusburger Stadtkirche St. Petri, boten Gläubigen die Möglichkeit, einzeln und in Abstand zu anderen, zum Gebet einzutreten. Mit der am 20. April in Kraft getretenen sächsischen Corona-Schutzverordnung wurden öffentliche Gottesdienste wieder erlaubt. Allerdings nur mit bis zu 15 Teilnehmern. Unter anderem in Rußdorf wurde das so gehandhabt, dass sich Interessierte telefonisch voranmelden mussten. Für die, die nicht teilnehmen konnten, gab es ein Gebet zum Mitnehmen. Zum täglichen Gebet in der Kirche lud und lädt die Lichtensteiner Lutherkirche ein – in der Zeit von 10 bis 16 Uhr stand und steht die Kirche offen. Seit 4. Mai gilt die neue Coronaschutz-Verordnung. In der gibt es keine zahlenmässige Begrenzung für Gottesdienste. Erlaubt sind die aber weiterhin nur unter Einhaltung der bestehenden Hygienevorschriften und der Abstandsregelung. Neben vielen anderen Gemeinden lädt auch St. Petri Augustusburg zu Gottesdiensten ein - in der Stadt-Kirche Augustusburg, in Hohenfichte und in Erdmannsdorf. Da nicht jeder die Gottesdienste besuchen kann oder derzeit nicht möchte, gibt es am Pfingstsonntag wieder einen Fernseh-Gottesdienst aus der Schlosskirche Augustusburg – aufgezeichnet von und gesendet im Kabeljournal.