Advertisement
Donnerstag, 02.07.2020 (26.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Amerika-Tierpark erhält Spende

SpendenübergabeLimbach-Oberfrohna - Mit wenigen Handgriffen zauberte Holger Gögge einen Cocktail. Gelernt ist gelernt. Normalerweise ist der Barkeeper deutschlandweit auf Großevents unterwegs. Die Corona-Pandemie machte ihn allerdings quasi von heute auf morgen arbeitslos. Da jedoch die Miete weiter bezahlt werden muss, suchte er sich vorübergehend eine andere Tätigkeit. Er wurde Einkaufspolizist bei einem Einkaufsmarkt in Limbach-Oberfrohna. Da die Wagen alle schon entsperrt waren, bat er die Kunden, das bereitgehaltene Geld zu spenden. Über 900 Euro gaben Kunden, die auf 1000 Euro vom Handwerksbetrieb Sroka aufgerundet wurden. 300 Euro überreichte Familie Reinhardt, die eine Kaffeerösterei betreibt. Über eine vierwöchige Aktion im Online-Handel kam die Spende zusammen. Der Chef des Tierparks Uwe Dempewolf freut sich über die Spendenschecks, denn auch der Tierpark musste schließen. Jetzt durfte er wieder öffnen, aber wie überall, müssen auch im Amerika-Tierpark wegen des Corona-Virus besondere Hygiene- und andere Regeln eingehalten werden. Zum Glück brauchen die Tiere keinen Abstand halten, so dass man beim Besuch das eine oder andere tierische Vergnügen erleben kann. Wenige Tage nach der Scheckübergabe gab es Nachwuchs – eine Zwillingsgeburt bei den Girgentanaziegen, eine alte und seltene Haustierrasse, die allerdings nicht in Amerika, sondern auf Sizilien beheimatet ist. Nachwuchs kann man in den Gehegen des Amerika-Tierparks zur Zeit noch viel mehr entdecken.