Advertisement
Donnerstag, 04.06.2020 (22.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Stadtmuseum Lichtenstein zieht ins Daetz-Zentrum

Stadtmuseum Lichtenstein zieht ins Daetz-ZentrumZum Internationalen Museumstag öffnete ebenfalls das Stadtmuseum Lichtenstein am Altmarkt wieder seine Türen. Auch im Lichtensteiner Stadtmuseum sollte zum Internationalen Museumstag etwas Besonderes stattfinden. So sollte der neue Eigentümer einen Vortrag über seine geplanten Sanierungsprojekte halten, was der Situation geschuldet abgesagt werden musste. Wer es noch nicht mitbekommen hat, das Stadtmuseum zieht vom Altmarkt weg, weswegen das Museum derzeit etwas anders funktionier. Das Daetz-Zentrum ist sozusagen die neue Adresse des Stadt-Museums. Nachdem es rund 30 Jahre kein Stadtmuseum gab, war man Stolz, dass 1999 am Altmarkt wieder eins eröffnet werden konnte. Seither wurden in der Stadtgeschichte einige neue Kapitel geschrieben, eins davon ist der Umzug ins Daetz-Zentrum. Auch wenn es eine größere Herausforderung ist, bekommt das Museum mehr Möglichkeiten zur Entfaltung. Mit Barrierefreiheit und Schloss in unmittelbarer Umgebeung gibt noch weitere Vorteile. Das Stadt-Museum am Altmarkt sollten Geschichtsinteressierte nun ganz dringend besuchen, denn das Kapitel wird hier bald geschlossen, damit auch das Gedenkzimmer, das Prof. Dr. Karl Max Schneider gewidmet ist, dem ehemaligen Direktor des Leipziger Zoos, der in Callnberg, dem anderen Stadt-Teil von Lichtenstein geboren wurde. Aber, keine Angst, das Gedenkzimmer wird wieder Teil der Dauerausstellung am neuen Standort.