Advertisement
Donnerstag, 09.07.2020 (27.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
„AHA! Holz“ - Skulpturen, Gemälden und Grafiken von Siegfried Otto-Hüttengrund

Daetz-Centrum in LichtensteinDas Daetz-Centrum in Lichtenstein hat seit 6. Juni wieder für Besucher geöffnet. Zu sehen ist im Foyer und den oberen Konferenzräumen die Jahresausstellung „AHA! Holz“ - mit 70 Skulpturen, Gemälden und Grafiken von Siegfried Otto-Hüttengrund aus den Jahren 1984 bis 2019, die von der Albrecht-Mugler-Stiftung präsentiert werden. Eigentlich sollte der Ausstellungsstart schon am 5. April sein, musste jedoch wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Weil das Virus noch immer herumgeistert, kann die Ausstellung nur unter Einhaltung der Hygienevorschriften besichtigt werden. Der Besuch mit Mund-Nasen-Bedeckung wirkt fast wie eine dazugehörende Perfomance, denn Siegfried Otto-Hüttengrund widmete sich so einigen Figuren der unterschiedlichsten Mythologien - die manchmal Gutes, aber auch reichlich Tod und Verderben brachten. Vielleicht hat Pandora mal wieder ihre Box geöffnet und nun haben wir das Corona-Dilemma. Aber das ist nicht Gegenstand der Ausstellung. Es geht hauptsächlich um das Holz - aus und mit dem Siegfried Otto-Hüttengrund die im Daetz-Centrum zu sehenden Werke schuf. Dass das Holz zum Charakter der Werke beiträgt, merkt man, wenn man sich manche Figur aus anderem Holz geschnitzt vorstellt. Wer in Sachen Holz auch ein „AHA-Erlebnis“ haben möchte, hat bis 13. Dezember die Möglichkeit dazu. Samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr kann die Ausstellung im Daetz-Centrum in Lichtenstein besucht werden..