Advertisement
Donnerstag, 09.07.2020 (27.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Grundsteinlegung für das Karl-May-Haus-Depot

Grundsteinlegung für das Karl-May-Haus-DepotEine besondere Mund-Nasen-Bedeckung machte darauf aufmerksam, was am 4. Juni passierte: die Grundsteinlegung für das Karl-May-Haus-Depot. Eine lange Geschichte. Es gab mehrere Aktionen, Ideen zusammenzutragen, zu präsentieren und zu diskutieren. Anfang 2015 wurde der Auftrag vergeben, ein Vorplanungskonzept zu erstellen. Der nächste Schritt: Fördermittel vom Land und Bund zu bekommen. Im Februar 2019 hatte man den Bescheid in der Hand. Im Sommer 2019 begann der Abriss der Häuser Karl-May-Straße 50 und 52. Die Bausubstanz gab es nicht mehr her, die Häuser zu erhalten, deswegen an deren Stelle der Karl-May-Haus-Anbau.  Und dann kam auch schon die Grundstein-Metallhülse angeschwebt, die man mit Dingen für die Menschen der Zukunft füllte, falls die, warum auch immer, irgendwann mal auf den Grundstein stoßen. Neben dem obligatorischen Stillhalten für Pressefotos, gab es vom Oberbürgermeister den Grundsteinspruch. Die traditionellen Schläge führten die Vertreter der Geldgeber aus.