Advertisement
Dienstag, 22.09.2020 (38.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Ein Sprayer an der Bahnbrücke

Bahnbrücke am KreisverkehrEin Sprayer an der Bahnbrücke am Kreisverkehr in Hohenstein-Ernstthal. Schon die Ausrüstung machte deutlich, dass da keiner illegal zu Gange war, sondern mit Genehmigung des Wandeigentümers. Sebastian Schindler, der Colorjunkie aus St. Egidien, arbeitete hier an einem Auftragswerk. Hintergrund sind die Schmierereien, die auch in der Karl-May-Geburtsstadt immer wieder auftauchen und alles andere als eine Verschönerung des Stadtbilds sind. Deswegen entschloss man sich, Farbe von denen ins Stadtbild bringen zu lassen, die das Handwerk verstehen. Sebastian Schindler gestaltete im vergangenen Jahr bereits die andere Seite der Brücke - nach einem Entwurf, der zusammen mit den Auftraggebern entstand, so wie auch das diesjährige Motiv. Der Weg zum Graffiti-Künstler verlief bei Sebastian Schindler fast klassisch. Auch als er Graffiti für sich entdeckte, war er niemals illegal mit der Sprühdose unterwegs. Da das Kunstwerk längere Zeit halten soll, arbeitete Sebastian Schindler nicht nur mit der Sprühdose,sondern auch mit normaler Farbe zum Streichen. Nach dem Bahnbrücken-Projekt warten schon die nächsten Projekte auf die Umsetzung. Wer schon die ganze Zeit überlegte, „Mensch, den kennste doch!“ - genau: die Colorjunkies trifft man auch bei verschiedenen Veranstaltungen an – da wird die Airbrush-Pistole geschwungen. Wegen Corona fielen zahlreiche Veranstaltungen aus. Und wer sich schon immer mal mit den Rennsportidolen fotografieren lassen wollte, der hat nun drei zur Auswahl.