Advertisement
Freitag, 14.08.2020 (32.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Hohenstein-Ernstthal wird eingestrickt

Hohenstein-Ernstthal wird eingestricktDie Kalte Hedwig mit Rock, Territorius mit Hose. Dazu Laternen mit Woll-Mantel und auch Bäume angezogen. Das und vieles mehr sieht man, wenn man zur Zeit durch Hohenstein-Ernstthal geht oder fährt. Die Karl-May-Geburtsstadt eingekleidet. Zu den ersten Objekten, die einen textilen Überzug bekamen, gehörte das Textil- und Rennsportmuseum. Hier entstand auch die Idee zu der besonderen Aktion.  Am 9. Juli wurde Vormittags die Kalte Hedwig eingekleidet. Extra dafür war die Feuerwehr mit der Drehleiter im Einsatz. Den Rock fertigten Gisela Müller und Gislinde Neuber. Es passt, wie sich die zwei Frauen das vorgestellt hatten. Auch die Frauen, die über dem Altmarkt Territorius und seinen Hund anzogen, konnten mit ihrem Augenmaß zufrieden sein. Neben Ingrid Wendrock zogen Helga Schönfuß und Gudrun Apitz Territorius die Hosen an. Die offizielle Eröffnung der Textilschau im öffentlichen Bereich fand am 11. Juli im Rahmen der diesjährigen Veranstaltung „Kunst im Garten - Gartenkunst“ statt.  In diese Geschichte eintauchen kann man auch im Hohenstein-Ernstthaler Textil- und Rennsportmuseum. In die Geschichte eingehen wird ebenfalls „HOT eingestrickt“ und die, die sich an der Aktion beteiligten.