Advertisement
Freitag, 14.08.2020 (32.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Sportlerstammtisch in Niederfrohna

Sportlerstammtisch in NiederfrohnaDass das Jahnrad-Kriterium in diesem Jahr nicht in Niederfrohna stattfindet, stand schon vor Corona fest. Dafür gab es nun am 12. Juli am Lindenhof einen Sportlerstammtisch mit zahlreichen Prominenten, die sonst beim Prominenten-Radrennen mitfuhren. Zu Gast waren allerdings auch Prominente, die noch nie in Niederfrohna ins Rennen gingen. Zum Beispiel der Skispringer Jens Weißflog, der in seiner aktiven Zeit national und international Edelmetall einheimste wie kein anderer Deutscher, darunter 3x WM- und 3x Olympia-Gold. Er beantwortete nicht nur Fragen zu seiner Skisport-Karriere, sondern freute sich, ehemalige Kollegen anderer Sportarten wiederzutreffen. Die anderen Promis beantworteten ebenfalls die Fragen von Bernd Lindner und Reiner Rechenberger. So Jens Heppner, Giro und Tour de France Sieger. Thomas Barth war nach der Wende auch Profi, zur Legende wurde er zu DDR-Zeiten, auch aufgrund seines Teamgeistes. Eine andere Legende ist Wolfgang Lötzsch, der, DDR-Betonköpfen geschuldet, als BSG-Fahrer starten musste. Um einiges jünger ist der dreimalige Deutsche Bergmeister Robert Retschke, der, wie andere Aktive, dieses Jahr von der Corona-Pandemie ausgebremst wurde. Große Erfolge feierte als Bahn-Radsportler Jens Fiedler, der, zwar nicht mehr aktiv, seinem Sport treu blieb und bei einem Team mitwirkt, das Anfang 2020 mit neuem Hauptsponsor startete. Auch Peter Becker konnte begrüßt werden, der jahrelange Betreuer und Trainer des Radprofis Jan Ullrich. Fehlen durfte nicht der Hochrad-Weltmeister Helmut Arnold und Reinhard mit seinem Laufrad. Ein interessanter Vormittag – nicht nur für die, die sich für Sport interessieren