Advertisement
Sonntag, 20.09.2020 (37.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Zuckertütenfahrten bei der Museumsbahn

ZuckertütenfahrtenPunkt 13 Uhr ging es am 30. August los. Am Bahnhof Markersdorf-Taura startete man mit dem Triebfahrzeug der Gattung SKL 24 samt Personenwagen die erste der berühmten Zuckertütenfahrten, auch Schulanfangsfahrten genannt. Die Fahrgäste mussten sich zwar an diesem Tag mit Regenschutz auf die Reise begeben, trotzdem war die Fahrt ein Erlebnis. Das nicht nur, weil der Zuckertütenbaum wartete, sondern weil das Schweitzerthal zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter ein Genuß ist – für die, die die Natur wild romantisch mögen. Ein wenig hat an der Bahnstrecke die Moderne Einzug gehalten, weil es einen neuen Radweg mit Leitplanken gibt - damit die ungeschickteren Radfahrer nicht in der Chemnitz landen. Das Jahr 2020 verlief auch für die Museumseisenbahner anders als gewohnt. Die Zeit, in der nicht gefahren werden konnte, blieb nicht ungenutzt. Wer 2020 noch nicht mit der Museumsbahn zwischen Markersdorf-Taura und Diethensdorf unterwegs war, hat bis zum Saisonschluss noch einige Möglichkeiten. Am 30. August hieß es erst einmal die Zuckertüten vom Baum zu pflücken. Ein Angebot nicht nur für Kinder, die nun Schulanfang feierten. Im Schweizerthal wachsen übrigens nicht nur zum Schulanfang Süßigkeiten am Baum. Auch zu Ostern wurde man hier schon fündig. Außer 2020, da musste der Osterhase zu Hause bleiben.

&