Advertisement
Sonntag, 20.09.2020 (37.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Verkehrskontrolle mit Hubschrauberunterstützung

Verkehrskontrolle der A72 zwischen den Anschlussstellen Hartenstein und Chemnitz-SüdAm 27. August konnte man über der A72 zwischen den Anschlussstellen Hartenstein und Chemnitz-Süd einen Polizeihubschrauber beobachten. Von da oben wurde ebenso beobachtet. Bereits Ende Juli gab es so einen Einsatz, mit der gleichen Aufgabenstellung wie nun am 27. August. Im Focus stand vor allem der Schwerverkehr. Die Verkehrskontrolle auf diesem Autobahnabschnitt hat einen besonderen Hintergrund. 2019 gab es 83 Verkehrsunfälle wegen nicht ausreichendem Sicherheitsabstand. Den im Polizeihubschrauber installierten Kameras entging nichts. 13 Verstöße wurden durch die Hubschrauberbesatzung dokumentiert . Die am Boden befindlichen Einsatzkräfte kontrollierten letztendlich zwischen 9 und 13 Uhr 16 LKW. 8x wurde der Mindestabstand nicht eingehalten, andere 8x wurde gegen das Überholverbot verstoßen. Beim Auslesen der Fahrtenschreiber stellten die Beamten zwei Verstöße gegen das Fahrpersonalrecht sowie zwei Geschwindigkeitsverstöße fest. Ein herausgezogener Verkehrsteilnehmer nutzte verbotswidrig ein Handy während der Fahrt. Bei einem LKW wurden gleich mehrere Verstöße festgestellt: zu wenig Abstand, verbotswidrig überholt, statt 80 km/h 105 km/h, Verstoß gegen das Fahrpersonalrecht und technische Mängel an der Bereifung. Direkt vor Ort musste der ausländische Fahrer eine dreistellige Sicherheitsleistung entrichten. In diesem Jahr nahm man bis Anfang August bereits 30 Unfälle auf, bei denen der Sicherheitsabstand nicht eingehalten wurde – davon waren neun Unfälle mit Personenschaden.

&