Advertisement
Sonntag, 20.09.2020 (37.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Offene Landesmeisterschaften in den Standardtänzen

Offene Landesmeisterschaften in den StandardtänzenIn Limbach-Oberfrohnas Stadthalle durfte wieder getanzt werden – allerdings nur im Rahmen eines Wettbewerbs. Ausgerichtet vom Tanzklub Orchidee und dem Landestanzsportverband Sachsen fanden am 5. und 6. September die offenen Landesmeisterschaften in den Standardtänzen statt. Während am Samstag den Erwachsenen das Parkett gehörte, waren am Sonntag die Kinder am Start. Neben denen aus Sachsen nahmen ebenfalls Paare aus Sachsen-Anhalt am Wettkampf teil. Tanzwettbewerbe richtete der Tanzclub Orchidee schon viele aus, aber noch nie so einen unter Corona-Bedingungen. Während man schon viele Tanzprofis auf dem Stadthallen-Parkett bestaunen konnte, kämpften diesmal um die Gunst der Jury Amateur-Paare. Die Landesmeister errangen nicht nur Medaillen und Urkunden, sondern die Möglichkeit, ein Level höher zu tanzen.

&

Limbach-Oberfrohnas Oberbürgermeister Dr. Jesko Vogel ließ es sich nicht nehmen, die Tanzsportler in der Stadthalle zu begrüße und Medaillen zu überreichen, so an die besten der Gruppe B Standard. Sachsenmeister wurden Cedrik Heinrich und Christin Zeutschel aus Leipzig Thore Ansgar Turra sowie Lilli Retzbach vom Tanzklub Orchidee Chemnitz wurden Vizemeister vor Armin Alaghebandan und Jenny Stukenborg aus Dresden. In der Gruppe 2 C Standard gewannen den Wettbewerb zwar die Sachsen-Anhaltiner Tymofi und Iullia Tatsenko , aber Roman Baraniuk und Antonia Sophia Podhraski vom Tanzclub Orchidee wurden mit ihrem 2. Platz Sachsenmeister. Den 3. Wettbewerbs-Platz belegten Michael Grünnel und Elisabeth Traun aus Zwickau, die damit sächsische Vizemeister wurden. In über 30 Klassen vergab man an diesem Wochenende die Meistertitel. Die Große Kreisstadt hat sich zu einem kleinem Mekka in Sachen Tanzsport-Wettbewerb entwickelt.