Advertisement
Donnerstag, 29.10.2020 (43.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Limbach-Oberfrohna kämpft für Chemnitz

Esche-MuseumIn Limbach-Oberfrohna waren am 30. September Künstler unterwegs – unter dem Motto: „Die Kulturhauptstadt tourt durch die Region“ - die Große Kreisstadt war eine von 7 Stationen in den drei Landkreisen rund um Chemnitz. Hintergrund ist die Bewerbung der „Stadt der Moderne“ um den Titel „Europäische Kulturhauptstadt 2025“, die von 28 Städten und Gemeinden in der Region unterstützt wird, so auch von Limbach-Oberfrohna. Kultur ist facettenreich, weswegen in Kulturhauptstadt mehr steckt, als manch einer glaubt. Limbach-Oberfrohna kann da so einiges beisteuern. Die Künstlergruppe hatte ein straffes Programm. Vor dem Besuch des Esche-Museums stand der ehemalige VEB Artiseda, der zur Zeit zur Schule umgebaut wird , auf dem Programm. Wenn es um Industriekultur geht, darf auch das Esche-Museum nicht fehlen.  Am 28. Oktober wird eine europäische Jury ihre Empfehlung für die Gewinnerstadt im Wettbewerb um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ in Deutschland verkünden. Im Rennen sind neben Chemnitz Hannover, Hildesheim, Magdeburg und Nürnberg.