Advertisement
Sonntag, 20.09.2020 (37.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
7. ADAC Oster-Ori

ADAC OrientierungsfahrtBurgstädt - Das Gewerbegebiet war am vergangenen Wochenende Treffpunkt für die Teilnehmer des 7. ADAC Oster-Ori - eine sporttouristische Orientierungsfahrt für Fortgeschrittene sowie Anfänger. Nach der Einweisung durch den Streckenverantwortlichen Jens Feig gingen 14 Teams an den Start – in den Klassen A,B und C. Gestartet wurde im Minutentakt. Dabei überreichte Horst Stegemann vom Organisationsteam die Aufgaben, die die Orientierungsfahrer zu lösen hatten - denn sporttouristische Orientierungsfahrt heißt, dass nicht Leistung unter der Motorhaube, sondern Denkleistung des Fahrers und ganz besonders des Beifahrers gefragt ist.

Es galt, unter Beachtung der Straßenverkehrsordnung, eine vorgeschriebene Strecke innerhalb der vorgegebenen Zeit abzufahren. Die Einhaltung der Fahrtstrecke wurde durch verschiedene Kontrollstellen überwacht. Im Vorteil waren auf jeden Fall die Teams mit gutem Orientierungssinn und der Fähigkeit Karten richtig zu lesen. Als Spezialisten auf diesem Gebiet zeichneten sich Frank Hauf und Hans-Jürgen Bartel aus. Das Team vom MC Automobil Berlin belegte in der Klasse A mit 900 Wertungspunkten Platz 1. In der Klasse B konnte sich ebenfalls mit 900 Wertungspunkten Andreas Aurich und Melanie Glowa vom MSC Stollberg durchsetzen. Erfolgreich waren auch die Stollberger Teams, die in der Klasse C starteten. So belegten Jenny Herold und Norman Barthel Platz 2 vor Benjamin Bachmann und Marco Bobber. Besser als die Stollberger war nur das Freiberger Team mit Klaus Gottsmann und Nicol Pfau. Wer Interesse an sporttouristischen Orientierungsfahrten hat, erhält nähere Infos unter www.mdm-Orientierungssport.de