Advertisement
Montag, 17.05.2021 (20.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Wartungsarbeiten bei der Chemnitzer Parkeisenbahn

Hentschel-DampflokBei der Parkeisenbahn im Chemnitzer Küchwald ist der Fahrbetrieb eingestellt - so wie jedes Jahr in den Wintermonaten. Im Bahnbetriebswerk der Chemnitzer Freizeiteinrichtung werden alle Fahrzeuge entsprechend gewartet. Wegen der Corona-Pandemie durfte 2020 erst zwei Monate später als geplant die Fahrsaison gestartet werden und viele Veranstaltungen, die sich in den vergangenen Jahren zu großen Besucher-Magneten entwickelten, mussten wegen strengen Corona-Hygiene-Auflagen ausfallen. Was in Eigenleistung bewerkstelligt werden kann, wird also so erledigt. So werden an der Hentschel-Dampflok die Rauchrohre in Eigenleistung getauscht. Geschätzte 2 Wochen werden die Fördervereinsmitglieder allein dafür benötigen. Zeit, die aber gern investiert wird, denn die Dampflock ist ein Aushängeschild. Aber nicht nur die sie muss in Schuss gehalten werden. Da die Parkeisenbahn eine richtiggehende nicht bundeseigene Eisenbahn ist, unterliegen die Parkbahner auch den entsprechenden Vorschriften, die beispielsweise für jedes Fahrzeug nach acht Jahren eine Hauptinstandsetzung vorsieht. Jedes Jahr wird in regelmäßiger Reihenfolge ein Wagen hauptinstandgesetzt. Auch wenn die Fördervereinsmitglieder unentgeltlich ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen, entstehen trotzdem bei den Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten Kosten. Bislang ist geplant, am 25. März die neue Fahrsaison zu eröffnen. Ob das möglich ist, hängt davon ab, wie es mit der Corona-Pandemie weitergeht.