Advertisement
Mittwoch, 24.02.2021 (08.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Seit 28. Januar gilt in Sachsen eine neue Corona-Schutz-Verordnung

Corona-Schutz-VerordnungSeit 28. Januar gilt in Sachsen eine neue Corona-Schutz-Verordnung. Neu hinzugekommen ist unter anderem die Verpflichtung von Arbeitgebern, ihren Beschäftigten die Möglichkeit zum Homeoffice anzubieten - in Fällen von Büroarbeit oder vergleichbaren Tätigkeiten, wenn keine zwingenden betriebsbedingten Gründe entgegenstehen. Zur Pflicht wird außerdem das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, vor dem Eingangsbereich von und in Groß- und Einzelhandelsgeschäften, in Gesundheitseinrichtungen sowie für Zusammenkünfte in Kirchen und bei der Religionsausübung. Auch in Arbeits- und Betriebsstätten gilt diese Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes, wenn eine Mindestfläche von 10 qm für jede im Raum befindliche Person unterschritten wird, der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann oder bei den ausgeführten Tätigkeiten mit Gefährdung durch erhöhten Aerosol-Austausch zu rechnen ist. FFP2- und dergleichen Masken werden für Pflegedienste, in Pflegeeinrichtungen, Justizvollzugsanstalten und Flüchtlingsunterkünften zur Pflicht. Mehr Infos zur neuen Verordnung gibt es unter www.coronavirus.sachsen.de