Advertisement
Montag, 17.05.2021 (20.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Neue Maßnahmen gegen Corona

ImageDas sächsisches Kabinett beschloss am 9. Februar, dass ab 15. Februar in Sachsen Click & Collect möglich ist. Heißt, man darf die beim lokalen Händler online oder telefonisch bestellte Ware unter Beachtung strenger Regeln vor Ort im Geschäft abholen. Die Abholung vorbestellter Waren sollte unter freiem Himmel, an der Außentür oder über ein Fenster erfolgen. Bei der Abholung in Ladengeschäften in Passagen oder Einkaufscentern sollte die Terminvergabe in gestaffelten Zeitfenstern erfolgen. Es muss sichergestellt werden, dass eine Ansammlung von Kunden vermieden wird. Verkaufspersonal und Kunden müssen eine FFP2-Schutzmaske oder medizinische Maske tragen. Am 9. Februar wurde ebenso bekanntgegeben, dass ab 15. Februar die Grundschulen und Kitas öffnen dürfen. Mit dem Vermerk, dass keine Schulbesuchspflicht für Grundschüler besteht. Bei der Bund-Länder-Konferenz am 10. Februar legte man fest, die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie grundsätzlich bis zum 7. März zu verlängern, heißt, die bisherigen Regeln gelten weiter: Kontaktbeschränkung, Masken tragen etc. Neu ist, dass die Friseure ab 1. März wieder öffnen dürfen: wenn sie die Hygieneauflagen erfüllen, den Zutritt steuern und medizinische Masken nutzen. Weitere Öffnungen können durch die Länder erfolgen: bei einer stabilen Inzidenz von maximal 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Wenn wegen einer hohen 7-Tages-Inzidenz weiterhin die Inzidenz von 50 nicht unterschritten wird, werden Länder oder Landkreise Maßnahmen beibehalten oder ausweiten. Den kompletten Beschluss findet man unter www.bundesregierung.de