Advertisement
Freitag, 23.04.2021 (16.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Fledermäuse unter Huftierberg-Gehegen

ImageUnter den Huftierberg-Gehegen im Tierpark Chemnitz verlaufen alte Gänge. Welche Funktion die einst hatten, ist nicht bekannt, nur dass sich dort gern Fledermäuse verstecken und ihren Winterschlaf halten. Um für die Fledermäuse bessere Bedingungen zu schaffen, wurden an den Decken in den Gängen - die jeden Winter kontrolliert werden - Ziegelsteine angebracht. Damit leistet der Chemnitzer Tierpark einen wichtigen Beitrag zum Arten-Schutz einheimischer Tiere, weil mit solchen Winterquartieren die Bestände einiger Fledermaus-Arten wieder zunehmen. Einheimische Fledermausarten stehen in Deutschland allesamt unter Naturschutz, weil sie in ihren Beständen stark bedroht sind – Schuld daran: die Zerstörung ihrer natürlichen Lebensräume und der Rückgang ihrer Nahrungsquellen – die Insekten. Insektenhotels und Blühwiesen können helfen, dass Insekten reichlich als Nahrung für Fledermäuse zur Verfügung stehen.