Advertisement
Freitag, 23.04.2021 (16.KW)
KabelJournal Chemnitzer-Land
Regionalnachrichten
Lichtensteiner Frauenklinik wird abgerissen

Lichtensteiner FrauenklinikDie Lichtensteiner Frauenklinik an der Bahnhofstraße im Jahr 2020. Dass ihr letztes Stündlein geschlagen hat, war zu diesem Zeitpunkt schon klar. Nun sind die Abrissbagger zu Gange und rücken dem Gebäude zu Leibe, das einst Verwaltungsgebäude der Ortskrankenkasse war, ab Anfang der 1950iger Jahre ein Mütter- und Säuglingsheim beherbergte und 1959 zur Frauenklinik wurde Im Erdgeschoss befand sich die Entbindungsstation und im 1. Obergeschoss die gynäkologische Station mit Operationsräumen. Im Sommer 2000 zog die Frauenklinik aus der Bahnhofstraße in den Neubau des Lichtensteiner Krankenhauses. Ein paar Jahre später wurde die Volkssolidarität Eigentümerin der alten leerstehenden Frauenklinik. Schlussendlich erwarb die ein neuer Investor. Lutz Uhlig von der Theed Projekt GmbH verriet 2019 bei einem Pressegespräch in Limbach-Oberfrohna, dass er plant, anstelle der alten Frauenklinik in Lichtenstein ein Pflegezentrum zu errichten. In Limbach-Oberfrohna startete 2019 der Investor mit dem Abriss der Alten Buntfärberei den Neubau einer Pflegeeinrichtung. Mit dem Abriss der verfallenen Frauenklinik fiel auch in Lichtenstein der Startschuß für Neues.